bedeckt München
vgwortpixel

Studie zu Zufriedenheit:Freude in Kopenhagen, Tristesse in Athen

Red Bull Cliff Diving World Series 2013 - Denmark

In Dänemark leben die glücklichsten Menschen Europas. (Archivbild aus Kopenhagen vom Juni 2013)

(Foto: Red Bull via Getty Images)

Seit mehr als zehn Jahren fragen Wissenschaftler jährlich nach der Lebenszufriedenheit der Europäer. Der Abstand zwischen den Staaten ist in diesem Jahr bezeichnend.

Zufrieden mit dem eigenen Leben? Die Antwort auf diese Frage hängt immer stärker davon ab, wo man in Europa lebt. Das geht aus der Studie "Glücksatlas 2013" hervor, wie die Wirtschaftswoche berichtet. 2013 ist der Abstand zwischen den europäischen Staaten so groß wie nie zuvor seit Erhebungsbeginn 2002.

Etwa 3.000 europäische Bürger werden für die Studie im Auftrag der Deutschen Post jährlich nach ihrer persönlichen Lebenssituation gefragt. Die Skala reicht von null (sehr unzufrieden) bis zehn (sehr zufrieden).

2013 erreicht in Sachen Lebenszufriedenheit mit 8,9 Dänemark den höchsten Wert. Den letzten Platz belegt Griechenland mit einer durchschnittlichen Zufriedenheit von 3,4. Der Unterschied zwischen den Ländern beträgt 5,5 Punkte. 2002 waren es noch 3,4 Punkte.

Die Zufriedenheit in Griechenland ist seit 2007 deutlich gesunken, nämlich um 2,3 Punkte auf der Skala. In den Krisenstaaten Portugal, Italien und Spanien sieht es ähnlich aus. In den baltischen Ländern Estland, Lettland und Litauen dagegen ist die Zufriedenheit in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen.