Spice Girls Und sie kommen doch zurück - oder?

Widersprüchliche Aussagen verwirren. Mittlerweile weiß nichtmal Mel B, ob sie sich eigentlich äußern durfte.

(Foto: Getty Images)

Es ist ein Hin und Her mit den Spice Girls. Eine Tour soll es nicht geben - dafür ein Comeback auf der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle. Bis jetzt zumindest.

Von Anna Feininger

Was ist passiert?

Erst sorgen sie selbst für Gerüchte, dann widersprechen sie: Die Spice Girls fahren eine wirre PR-Strategie. Nachdem Victoria Beckham, damals "Posh Spice", jüngst in der Vogue eine gemeinsame Tour mit ihren früheren Bandkolleginnen ausgeschlossen hatte, rutscht Mel B jetzt in einer US-Fernsehsendung eine spektakuläre Ankündigung heraus: Die Spice Girls treten auf der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle auf.

Was gilt denn nun?

Es ist wirklich nicht einfach, auf dem neuesten Stand zu bleiben. Die Spice Girls versprachen in ihrem berühmtesten Song zwar einst, klar zu sagen, was sie wollen (genauer: was sie wirklich, wirklich wollen), äußern sich seit ihrer Trennung aber weder eindeutig noch vollständig.

Allmählich scheint es, als lebe die Marke Spice Girls ausschließlich vom ewigen Hin und Her zwischen Gerüchten und Dementi. Nachdem sich die (ehemaligen?) Sängerinnen erst Anfang Februar trafen und eine "spicy" Zukunft voraussagten, wurden Gerüchte laut, die Girlband ginge sogar auf Welttournee. Als davon nicht mehr die Rede war, hieß es, es gebe immerhin einen einzigen Auftritt, ähnlich wie bei den Olympischen Sommerspielen 2012 in London, als die Spice Girls bei der Schlussfeier auftraten.

Die bevorstehende royale Hochzeit bietet nun ganz neues Potential. Zumindest eine Sache ist an der Verbindung zwischen Spice Girls und dem Königshaus sicher: Prinz Harry hat die Band 1997 nach einem Auftritt in Johannesburg getroffen - und schien sehr angetan. Ob auch Meghan Markle als Teenager zur Musik der Spice Girls tanzte? Das britische Boulevardblatt The Sun zumindest glaubt: würde passen.

Was kommt als nächstes?

Eine offizielle Stellungnahme aus dem Palast ist unwahrscheinlich. Prinz Harry und seine Verlobte sind ohnehin ziemlich verschwiegen, wenn es um die Gästeliste ihrer Hochzeit geht. Falls die Spice Girls aber weiterhin so inkonsequent sind, steht ihren Fans in spätestens zwei Wochen die nächste Enttäuschung bevor.

Royals "Trump könnte sich auf die Füße getreten fühlen"

Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle

"Trump könnte sich auf die Füße getreten fühlen"

Rolf Seelmann-Eggebert ist Adelsexperte und weiß, wie royale Hochzeiten geplant werden. Mit der SZ spricht er darüber, welches Ungemach Prinz Harry und Meghan Markle bei ihrer Feier in Großbritannien drohen könnte.   Interview von Kerstin Lottritz