bedeckt München 15°

Spanien: Drei Niederländer tot:Familiendrama in der Finca

Tödliche Weihnachten: Ein Ehepaar aus den Niederlanden bringt sich in Spanien um. Auch ihr autistischer Sohn wird tot im Landhaus der Familie aufgefunden.

Bei einem Familiendrama im Nordosten Spaniens sind drei Niederländer ums Leben gekommen. Eine älteres Ehepaar nahm sich im Fluss Fluvià in der Gegend der katalanischen Kleinstadt Banyoles bei Girona das Leben. Ihr Sohn wurde tot aufgefunden. Woran er starb, ist noch unklar.

Police found the bodies of the Van Arkel family

Polizeitaucher fanden die Leichen des niederländischen Ehepaares im Fluss Fluvià in der Nähe des katalanischen Girona.

(Foto: dpa)

Die Leichen des Mannes und der Frau, die beide etwa 70 Jahre alt sein sollen, wurden nach Medienberichten vom Sonntag bei einer Suchaktion von Tauchern der Polizei im Flusslauf in zwei Meter Tiefe entdeckt. Zuvor hatten die Beamten in einem Landhaus der Familie in der Ortschaft Serinyà den 33-jährigen Sohn des Ehepaars tot aufgefunden.

In der Wohnung fanden die Polizisten auch Abschiedsbriefe der Eltern des Toten. Darin kündigte das Ehepaar an, sich im nahe gelegenen Fluss das Leben nehmen zu wollen. Daraufhin startete die Polizei eine Suchaktion.

Zunächst war nicht bekannt, auf welche Weise der Sohn zu Tode kam. Nach Presseberichten versuchte die Polizei zu ermitteln, ob der an Autismus leidende Mann sich ebenfalls das Leben genommen hatte oder ob er von seinen Eltern getötet worden war.

  • Themen in diesem Artikel: