bedeckt München 20°

Mordprozess:Sophias Tod

Fall Sophia Lösche, zuletzt gesehen am 14. Juni 2018 um 18:20 an der ARAL-Tankstelle in Leipzig-Schkeuditz, als sie in den LKW eines marokkanischen Fahrers einsteigt.

Sophia Lösche wurde zuletzt am 14. Juni 2018 um 18:20 Uhr an der Aral-Tankstelle in Schkeuditz bei Leipzig gesehen, als sie in einen blauen Lkw einsteigt.

(Foto: Jan A. Staiger)

Wie und vor allem wann ist die Studentin Sophia Lösche getötet worden? Von einer Familie, die Antworten sucht und einem Täter, der wohl nicht die Wahrheit sagt.

Ihr Bruder Andreas sagt: "Sie war sehr neugierig. Weltoffen. Diskussionsfreudig, eloquent. Extrem fröhlich. Ich kenne kein Foto von ihr, auf dem sie nicht lacht." Ihre Freundin Eva sagt: "Sophia war der offenste und herzlichste Mensch, den ich je getroffen habe. Sie hat sich unglaublich für andere Menschen interessiert. Wenn man mit ihr unterwegs war, hatte man abends zwei neue Freunde."

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Elektromobilität
"Das muss eine Volksbewegung werden"
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Verdachtsfälle in Kita
Hinter dem Häuschen