bedeckt München
vgwortpixel

Skandal um US-Fußballtorhüterin:Hope Solo entschuldigt sich für Familienstreit

Hope Solo

Will nach einem hangreiflichen Streit wieder Frieden mit ihrer Familie schließen: US-Nationaltorhüterin Hope Solo.

(Foto: AP)

Die Vorwürfe, auf einer Feier zwei Familienmitglieder geschlagen zu haben, weist sie zwar zurück. Trotzdem wendet sich US-Nationaltorhüterin Hope Solo nun via Facebook an die Öffentlichkeit - und bittet um Verzeihung.

  • US-Nationaltorhüterin Hope Solo äußert Bedauern über Schlägerei bei Familienfeier.
  • Solo und ihr Anwalt weisen allerdings die Vorwürfe zurück , die Fußballspielerin habe ihren Neffen und ihre Schwester geschlagen.
  • Nächste gerichtliche Anhörung ist für 11. August angesetzt.

Die Facebook-Entschuldigung

Wenige Tage nach einer Schlägerei auf einer Familienfeier hat sich Hope Solo, die Torhüterin der amerikanischen Fußball-Nationalmannschaft, öffentlich entschuldigt: "Ich möchte mich bei meinen Fans, dem Verband und meinem Verein Seattle Reign für meine Beteiligung an einem sehr unglücklichen Zwischenfall am vergangenen Wochenende entschuldigen. Ich bitte alle, die ich enttäuscht habe, um Verzeihung", schrieb die 32-Jährige auf Facebook.

Der Vorfall

Solo war am vergangenen Samstag vorläufig in Polizeigewahrsam genommen worden, weil sie bei der Feier in Kirkland im US-Bundesstaat Washington ihren Neffen und ihre Schwester geschlagen haben soll.

Bei ihrer Festnahme war die Nationaltorhüterin nach Angaben des Kirkland Police Department betrunken und stark verärgert. In einem Polizeidokument heißt es, dass nach dem Vorfall auf der Familienfeier Rötungen und Schwellungen im Gesicht der Halbschwester und in dem des Neffen festgestellt worden seien.

Die Äußerung vor Gericht

Die Vorwürfe haben sie und ihr Anwalt Todd Maybrown bei einer Anhörung vor Gericht Anfang der Woche bereits zurückgewiesen. Laut einem Bericht der CNN schrieb Maybrown in einer E-Mail, seine Mandantin sei selbst angegriffen und verletzt worden.

Die Fußballerin plädierte auf nicht schuldig und wurde daraufhin zunächst aus der Untersuchungshaft entlassen. Sie erhielt jedoch die Auflage, ihrem Neffen und der Halbschwester fernzubleiben sowie keinen Alkohol zu trinken.

Die Karriere der Sportlerin

Solo, die in den USA zu den erfolgreichsten Fußballerinnen zählt, wurde bei der Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland als beste Torhüterin ausgezeichnet und 2012 in London mit ihrer Mannschaft Olympiasiegerin. In den vergangenen Jahren geriet auch ihr Privatleben häufig in die Schlagzeilen. In ihrer Biografie schrieb Solo ausführlich über ihre schwierige Kindheit und gab auch intime Details aus ihrem Leben preis. Außerdem sorgte sie bereits mit Nacktfotos, Tanz-Show-Auftritten und Streitereien via Twitter für Aufsehen.

Die Torhüterin wünscht sich nun, den Zwischenfall bald bereinigen zu können: "Ich liebe meine Familie sehr. Wie alle Familien stehen auch wir Herausforderungen gegenüber, aber ich hoffe sehr, dass wir diese Situation klären können. Schwierige Phasen haben uns bisher immer stärker gemacht", schrieb Solo.

Die nächste Anhörung ist für den 11. August angesetzt.