bedeckt München 21°

Skandal um Rob Ford:Bürgermeister von Toronto droht in Video mit Mord

Zweiter Akt in der Schmierenkomödie um Rob Ford: Der Bürgermeister von Toronto stößt in einem Video völlig betrunken Morddrohungen aus. Tage zuvor hatte ein anderer Film ihn des Crack-Rauchens überführt. Ford will dennoch weiter Stadtoberhaupt bleiben.

Rob Ford gerät immer weiter in Bedrängnis. Erst vor kurzem gestand der Bürgermeister von Toronto Crack geraucht zu haben. "Ich weiß, dass ich alle hier in der Stadt in Verlegenheit gebracht habe, und das wird mir auf ewig leidtun", sagte der 44-Jährige reumütig. Jetzt ist ein Video aufgetaucht, dass Ford erneut in eine kompromittierende Lage bringt.

In dem am Donnerstag veröffentlichten 17-sekündigen Film ist ein stark betrunkener Ford zu sehen, der in einem Wohnzimmer Morddrohungen ausstößt. Er sagt, er werde jemandem die Kehle durchschneiden, ihm die Augen ausstechen und ihn umbringen. Gegen wen sich die Drohung richtet, bleibt unklar. Das heimlich gefilmte Video wurde von der Zeitung Toronto Star gekauft und veröffentlicht.

Was sagt Ford zu dem erneuten Ausraster? "Das ist äußerst peinlich, ich weiß nicht, was ich sagen soll." Er sei völlig betrunken gewesen, erklärte der Bürgermeister. Sein Stellvertreter Norm Kelly legte ihm eine Auszeit nahe: "Ich denke, er sollte sich vom Rathaus fernhalten." Kelly sagte, er hoffe, es habe sich um "metaphorische Äußerungen" gehandelt. Die Bürger sollten Verständnis für Ford aufbringen. Jeder habe schon solche Wutanfälle im privaten Bereich gehabt.

Ford hatte zunächst nach anfänglichem Leugnen den Konsum der Droge Crack eingestanden, gleichzeitig aber einen Rücktritt ausgeschlossen und eine erneute Kandidatur für das Bürgermeisteramt der kanadischen Millionenmetropole Toronto angekündigt. "Es ist hier ein bisschen wie im Zirkus", beschrieb Kelly die Zustände im Rathaus angesichts der Enthüllungen. Die Polizei hatte der Justiz in der vergangenen Woche 500 Seiten Ermittlungsakten sowie Videos übermittelt, die nach der Festnahme mehrerer Drogendealer beschlagnahmt worden waren. Mindestens eines der Videos soll Ford zeigen, wie er in einem als Drogenhöhle bekannten Haus mit einer Glaspfeife Crack raucht.