bedeckt München 17°

Sizilien:Kommissar Weihnachtsmann nimmt Mafiosi fest

Handschellen statt Geschenke: Ein falscher Weihnachtsmann nimmt auf Sizilien einen mutmaßlichen Mafiosi fest, als der Schutzgeld eintreiben will. Hinter dem weißen Rauschebart verbarg sich ein Polizist.

Knüppel aus dem Sack: Ein falscher Weihnachtsmann hat einem mutmaßlichen sizilianischen Mafiosi in der Stadt Catania eine unangenehme Überraschung beschert. Der kostümierter Polizist erwischte einen vermutlich dem Mafiaclan Santapaola zugehörigen 37-Jährigen auf frischer Tat bei einer Schutzgelderpressung.

LEIH-WEIHNACHTSMANN CLAUS DUMMEIER

Nicht immer verbirgt sich hinter einem weißen Rauschebart wie hier auf diesem Foto der echte Weihnachtsmann. Auf Sizilien ist es manchmal auch ein Polizist.

(Foto: EPD)

Als der Mafiosi in einem Geschäft Geld eintreiben wollte, ließ der kostümierte Polizist seinen Sack mit Geschenken fallen und nahm ihn umgehend fest, wie Filmaufnahmen der Polizei am Donnerstag im italienischen Fernsehen zeigten.

Der falsche Weihnachtsmann hatte das Geschäft, in dem Salvatore Politini seinen illegalen Machenschaften nachging, dem Bericht zufolge bereits mehrere Tage lang beobachtet. Der Ladenbesitzer musste Politini den Angaben zufolge monatlich etwa 260 Euro Schutzgeld zahlen.