bedeckt München 23°
vgwortpixel

Nordrhein-Westfalen:Mann erstochen - 15-Jähriger festgenommen

Mit Messer auf Mann eingestochen - 15-Jähriger festgenommen

Polizisten sperren den Tatort in Siegen ab.

(Foto: dpa)

Der mutmaßliche Täter und das spätere Opfer waren offenbar an einer Bushaltestelle in Siegen in einen Streit geraten. Der 47-Jährige starb im Krankenhaus an seinen Verletzungen.

Ein 15-Jähriger soll im nordrhein-westfälischen Siegen einen Mann erstochen haben. Der Jugendliche sei zunächst geflohen, aber noch am Abend vorläufig festgenommen worden, teilten die Polizei und die Staatsanwaltschaft Siegen mit. Über eine Inhaftierung werde im Laufe des Freitags entschieden.

Den Ermittlern zufolge seien die beiden Männer am Donnerstagabend gegen 17.30 Uhr an einer Bushaltestelle im Bereich Fischbacher Berg in einen Streit geraten. Daraufhin soll der Jugendliche dem 47-Jährigen mehrfach mit einem Messer in den Oberkörper gestochen haben. Ein Notarzt versorgte den Mann, er erlag kurz darauf im Krankenhaus seinen Verletzungen.

In welchem Verhältnis die beiden zueinander standen und warum sie in einen Streit gerieten, ist noch unklar. Die Ermittlungen deuten darauf hin, dass sich zumindest der mutmaßliche Täter und der Sohn des Opfers kannten, sagte die Staatsanwaltschaft der SZ. Demnach soll es auch mehrere Zeugen geben, die die Tat beobachtet haben.

Die Staatsanwaltschaft wertet den Fall als Tötungsdelikt, eine Mordkommission wurde eingerichtet. Aus Gründen des Jugendschutzes machte die Polizei zunächst keine weiteren Angaben zum mutmaßlichen Täter.

Waffengesetze "In Deutschland darf jeder mit einem Messer herumlaufen"

Waffengesetz

"In Deutschland darf jeder mit einem Messer herumlaufen"

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius erklärt, warum er ein Verbot für gefährliche Waffen durchsetzen will und wann die Polizei Personen durchsuchen soll.   Interview von Constanze von Bullion