bedeckt München 20°
vgwortpixel

Sicherheitsbedenken:Disney verbietet Selfie-Sticks

File of fireworks going off around Cinderella's castle during the grand opening ceremony for Walt Disney World's new Fantasyland in Lake Buena Vista, Florida

Walt Disney World in Orlando: Selfie-Sticks werden verboten

(Foto: REUTERS)

Das Teleskop muss draußen bleiben - jetzt auch in Disney-Parks. Selfie-Sticks gelten als Sicherheitsrisiko. Aber es gibt Auswege.

Selfie-Sticks müssen draußen bleiben

Wer ab Dienstag die Walt Disney World in Orlando, Florida/USA, besuchen will, sollte seinen Selfie-Stick wieder aus dem Rucksack nehmen. Denn ab sofort dürfen Besucher diesen Stab nicht mehr mit auf das Disney-Gelände mitnehmen, wie die Zeitung Orlando Sentinel berichtet. Als Grund werden "Sicherheitsbedenken angegeben". Nicht so sehr, dass Besucher die Sticks als Waffe einsetzen, sondern weil wohl immer wieder Gäste versuchen, während der Achterbahn-Fahrt ein Foto zu schießen.

Die Liste der verbotenen Orte wird länger

Mittlerweile sind Selfie-Sticks nicht nur in der Welt von Walt Disney geächtet. Auch etwa in München werden die Taschen von Konzertbesuchern durchsucht - und Selfie-Sticks abgenommen. Nach dem Konzert kann man sie sich wieder abholen.

Verboten sind die Sticks außerdem an folgenden Orten (die Auswahl ist unvollständig):

Die richtige Frage lautet also: Wo sind Selfie-Sticks erlaubt?

Wie Sie trotzdem tolle Fotos machen

Wer mit seinem Smartphone gute Fotos machen will und dabei trotzdem gerne eine Hand frei hat, kann sich dieses Video anschauen. Vor allem Tipp #6 dürfte helfen.