ShanghaiMehr als 200 Verletzte bei U-Bahn-Kollision

Beim Zusammenstoß zweier U-Bahnen in Shanghai sind mehr als 200 Menschen verletzt worden. Die Bergungsarbeiten sind schwierig: Schaulustige verhinderten, dass die Rettungskräfte Opfer schnell abtransportieren konnten. In Internetforen reagieren die Menschen mit Wut auf das Unglück.

Zwei Monate nach einem schweren Zugunglück in Ostchina sind beim Zusammenstoß zweier U-Bahnen im Stadtzentrum von Shanghai mehr als 260 Menschen verletzt worden, laut Medienberichten kam die Mehrheit der Opfer aber glimpflich davon. Rund 20 Passagiere seien schwerer verletzt worden, niemand davon in einem kritischen Zustand.

Bild: AFP 27. September 2011, 14:422011-09-27 14:42:19 © sueddeutsche.de/dapd/Reuters/grc/sebi