bedeckt München 16°

Seite Drei zu Daphne Caruana Galizia:Mutig bis in den Tod

Maltese investigative journalist Daphne Caruana Galizia poses outside the Libyan Embassy in Valletta

Den Blog von Daphne Caruana Galizia lasen bis zu 400 000 Menschen - Malta hat 450 000 Einwohner.

(Foto: Darrin Zammit Lupi/Reuters)

Die Bloggerin Daphne Caruana Galizia wurde mit den Panama Papers international bekannt in ihrer Heimat Malta berühmt und gefürchtet. Am Montag wurde sie ermordet.

Von Oliver Meiler und Bastian Obermayer

Eine Bombe ist wie Krieg, auch wenn sie nur einen einzigen Menschen tötet. Gezielt. Gezündet aus der Ferne. Wahrscheinlich klebte die Bombe, die Daphne Caruana Galizia tötete, unter ihrem Mietwagen, einem Peugeot 108, der nun verkohlt auf einer Wiese steht, neben einer Landstraße im Norden von Malta. Und vermutlich wurde der Sprengsatz mit einem Handy aktiviert. Ob es so war, sollen die Ermittlungen zeigen. Aber nichts ist mehr sicher in Malta nach dem "Black Monday", wie die Zeitung Times of Malta den Montag mit der Bombe gegen die berühmte Bloggerin nennt. Es ist, als habe diese Bombe auch vermeintliche Gewissheiten weggesprengt, letzte Hoffnungen, eine verwitterte Romantik. Das "Herz des Mittelmeers" wird Malta gern genannt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Min Max
Corona-Krise
Verhältnismäßigkeit: Das Wort des Jahres?
Schule: Klasse eines Gymnasiums in Marktoberdorf während der Corona-Pandemie
Corona-Studie
Pandemietreiber Schule?
Hendrik Streeck Portrait Session
Coronavirus
"Wir werden noch lange mit dem Virus leben müssen"
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Zur SZ-Startseite