bedeckt München 10°

Sciene-Fiction-Festival in London:Darth Vader mit der kalten Schnauze

Wuff! Bösewichte und Prinzessinnen auf vier Beinen: Auf einem Festival in London wimmelte es von Hunden, die als Sciene-Fiction-Helden verkleidet waren. Doch was hatte die berühmteste Blondine der Welt zwischen Superman und "K9" zu suchen?

8 Bilder

Owners Enter Their Dogs In To The Sci-fi Dogs Parade

Quelle: Getty Images

1 / 8

Wuff! Bösewichte und Prinzessinnen auf vier Beine: Auf einem Festival in London wimmelte es von Hunden, die als Sciene-Fiction-Helden verkleidet waren. Doch was hatte die berühmteste Blondine der Welt zwischen Superman und "K9" zu suchen?

Durchdringender Blick, stolzgeschwellte Brust: Staffordshire Bull Terrier Ty trägt das Superman-Kostüm mit Würde. Sein Besitzer Anthony Farrante, ein Science-Fiction-Liebhaber hatte seinen Vierbeiner anlässlich des "Sci Fi London" als Superheld ausstaffiert. 

Owners Enter Their Dogs In To The Sci-fi Dogs Parade

Quelle: Getty Images

2 / 8

Chihuahua Betty ging als Prinzessin Leia. Ob sie ebenso zickig und verschroben wie die Dame aus "Star-Wars" auftrat, ist nicht bekannt. Aber die charakteristischen Haarkringel saßen perfekt. 

Owners Enter Their Dogs In To The Sci-fi Dogs Parade

Quelle: Getty Images

3 / 8

Mops Harry gibt die Außerirdische Leeloo aus "Das fünfte Element". Ob ihm klar ist, welche Verantwortung auf seinen Schultern lastet? Schließlich verteidigt Leeloo die Erde vor dem unfassbar Bösen. Harry nahm´s gelassen und streckte seine rosa Mini-Zunge heraus. 

Owners Enter Their Dogs In To The Sci-fi Dogs Parade

Quelle: Getty Images

4 / 8

Gefangen in Plastik: Mischling Missy trug sein blaues Schneckenhaus mit Fassung. Er repräsentierte die Figur "K-9" aus der Science-Fiction-Serie "Doctor Who". 

Owners Enter Their Dogs In To The Sci-fi Dogs Parade

Quelle: Getty Images

5 / 8

Heimlicher Star des Festivals war jedoch Harvey. Der Chihuahua spielte den "Star-Wars"-Bösewicht Darth Vader. 

Owners Enter Their Dogs In To The Sci-fi Dogs Parade

Quelle: Getty Images

6 / 8

Doch so richtig nahm dem Hündchen wohl auch Besitzerin Jayne Barley die Rolle als Erzbösewicht nicht ab - zu niedlich sah ihr Liebling mit schwarzem Umhang und Maske aus, zu artig nahm er ihre Befehle entgegen. 

Owners Enter Their Dogs In To The Sci-fi Dogs Parade

Quelle: Getty Images

7 / 8

Vom Bösewicht zur Vorzeige-Blondine: Harvey besitzt Wandelfähigkeit. Doch was Marilyn Monroe auf einem Sciene-Fiction-Festival zu suchen hat, bleibt unklar. Bei der zwölften Auflage der Veranstaltung ging es schließlich um "alles, was mit Science-Fiction zu tun hat", wie die Organisatoren auf ihrer Homepage schreiben. 

Owners Enter Their Dogs In To The Sci-fi Dogs Parade

Quelle: Getty Images

8 / 8

Vielleicht hatte Harveys Kleiderwechsel mit Betty zu tun. Die wurde nämlich flugs umgezogen und begeisterte als Mini-Version von Elvis Presley. Und gab´s da nicht mal Gerüchte, dass die Rocklegende und die Superblondine vor nunmehr 50 Jahren ein Techtelmechtel hatten?  

© Süddeutsche.de/jst
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema