Betroffen, ratlos, auf Regen wartend - US-Landwirtschaftsminister Tom Vilsack besprach gestern mit Präsident Barack Obama im Weißen Haus das weitere Vorgehen. Es ging vor allem darum, wie in Not geratenen Farmen schnellstmöglich geholfen werden kann. Es handele sich um "eine sehr schwere Dürre", sagte Vilsack. So etwas habe es wohl seit 25 Jahren nicht mehr gegeben. "Wenn ich einen Regentanz oder ein Regengebet kennen würde - ich würde es anwenden."

Bild: dpa 19. Juli 2012, 13:332012-07-19 13:33:16 © Süddeutsche.de/leja