SZ-Kolumne "Bester Dinge":Grunzlos glücklich

Lesezeit: 1 min

SZ-Kolumne "Bester Dinge": undefined
(Foto: Dietrich Loewe/ARD)

Schweine, die kurze und konstante Geräusche von sich geben, sind glücklicher, behaupten dänische Forscher. Was das über ihren Gemütszustand tatsächlich aussagt, können vielleicht die Fernsehschweine Piggeldy und Frederick erklären.

Von Martin Zips

Piggeldy wollte wissen, was Glück ist. "Frederick", fragte Piggeldy seinen großen Bruder. "Frederick, sag mir, was Glück ist." "Nichts leichter als das", antwortete Frederick. "Komm mit." Und Piggeldy folgte Frederick.

"Weißt du wirklich, was Glück ist?", fragte Piggeldy. "Natürlich weiß ich das!", sagte Frederick. "Wenn man das in meinem Schweinealter noch nicht weiß, so erfährt man es nie." Mitten auf der Wiese legte sich Frederick in die Sonne, schaute nach oben und grunzte - aber nur kurz. Dann sagte er: "Das ist Glück, Piggeldy!"

Da kam eine Forscherin vorbei, eine Verhaltensforscherin. "Hören Sie?", sagte sie zu dem Mann, der sie begleitete. "Dieser Eber hat kurz und konstant gegrunzt. Das heißt: Er ist glücklich." "Interessant", sagte der Mann und die Frau fuhr fort: "Wir von der Universität Kopenhagen haben nämlich gerade 7000 Grunzaufnahmen von 411 Schweinen analysiert und dabei einen Algorithmus erstellt, der zeigt: Schweine, die kurz und konstant grunzen, sind glücklich. Das Fachmagazin Scientific Reports hat darüber berichtet." "Ach", antwortete der Mann, und die Frau sagte: "Man könnte eine App entwickeln, die Schweinehalterinnen und Schweinehaltern bei der Analyse des Gemütszustandes ihrer Tiere hilft." "Toll", sagte der Mann und stolperte sehr dumm über Piggeldy.

Piggeldy gab darauf einen kurzen, konstanten Laut von sich: "Quiek". Mit einem tiefen, langen Grunzen erhob sich Frederick und seufzte: "Oh Mann. Hat man denn nirgendwo seine Ruhe? Eine Grunz-App. So ein Quatsch." Und Piggeldy ging mit Frederick nach Hause.

Mehr gute Nachrichten lesen Sie hier.

Zur SZ-Startseite
Paw Patrol

Kinderserie
:Po-po-po-Popeltroll!

Wie "Bergdoktor" für Kleinkinder: Kinder lieben "Paw Patrol", Eltern gehen die sechs debil-niedlichen Weltretterhunde auf die Nerven. Ein Versuch, die Faszination zu verstehen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB