bedeckt München 26°

Sauerland:Verletzte nach Absturz

Elf Menschen wurden verletzt, weil ein Heißluftballon erst ins Trudeln kam und dann abgestürzt ist.

Im Sauerland sind beim Absturz eines Heißluftballons am Dienstagabend elf Menschen verletzt worden, zwei davon lebensgefährlich. Nach ersten Erkenntnissen geriet der Ballon bei der Landung in etwa einem Meter Höhe ins Trudeln und stürzte ab. Der Korb habe sich mehrmals überschlagen. Dabei habe der Brenner zwischenzeitlich quer gelegen. Wohl durch das Feuer wurden einige Insassen so schwer verletzt. Die Reisegruppe soll aus Nordhessen stammen.