bedeckt München 17°
vgwortpixel

Arabische Fluglinie:Passagierin vergisst Baby am Flughafen, Flugzeug kehrt um

Ein Saudia-Pilot bittet die Mitarbeiter am Tower darum, umkehren zu dürfen. In sozialen Medien wird er dafür gefeiert.

Ein für viele Mütter wohl schwer fassbarer Vorfall spielte sich am internationalen Flughafen von Dschidda ab. Weil eine Mutter ihr Baby im Terminal vergessen hat, musste ein Flugzeug der Saudia-Airline umkehren.

Als sich die Maschine mit der Flugnummer SV832 in der Luft befand, bekamen die Mitarbeiter am Tower eine Meldung vom Piloten, bei der sie noch einmal nachfragen mussten. Sie konnten nicht glauben, was der Pilot ihnen da gerade durchgegeben hatte. Er wiederholte seine Bitte: "Wir haben gesagt, eine Passagierin hat ihr Baby im Terminal gelassen und weigert sich, den Flug fortzusetzen."

Damit ein Flugzeug umkehren darf, muss es einen triftigen Grund geben, wie etwa einen medizinischen Notfall. Doch der Pilot der Saudia-Maschine mit dem vergessenen Baby war sehr überzeugend. Die Tower-Mitarbeiter gaben ihm schließlich die Freigabe: "Okay, kommen sie zurück zum Gate. Das ist eine völlig neue Situation für uns."

Die Saudia-Maschine war am Wochenende auf dem Weg von Dschidda nach Kuala Lumpur, als sich die Passagierin an die Crew wendet, wie Gulf News berichtet. Die Frau hatte ihr Baby in der Boarding-Zone am Terminal des Internationalen König-Abd-al-Aziz-Flughafens liegen lassen.

Von der Diskussion der Angestellten am Tower mit dem Piloten ging in den sozialen Medien ein Video viral. In den Youtube-Kommentaren bekommt der Piloten viel Beifall für seine "Menschlichkeit" und seine Entscheidung, die Situation als "Notfall" zu betrachten. Die Mutter wird unterdessen von vielen Usern kritisiert.

Dumme Fragen von Passagieren

"Können Sie die Turbulenzen ausschalten?"