Prozess in Wuppertal:Zwölf Jahre Haft für Säureangriff

Lesezeit: 3 min

Prozess in Wuppertal: Bernhard Günther (rechts) im Gerichtssaal neben seinem Anwalt Martin Meinberg. Er hofft auf weitere Ermittlungen.

Bernhard Günther (rechts) im Gerichtssaal neben seinem Anwalt Martin Meinberg. Er hofft auf weitere Ermittlungen.

(Foto: Henning Kaiser/dpa)

Wegen schwerer Körperverletzung wird einer der beiden Männer verurteilt, die den Energiemanager Bernhard Günther 2018 mit Säure attackiert haben. Aber viele Rätsel bleiben ungelöst: Gab es einen Auftraggeber? Und wer war der zweite Täter?

Von Sabine Maguire, Wuppertal

Er ist einer der beiden Männer, die den ehemaligen Innogy-Manager Bernhard Günther im März 2018 in einem Park in Haan bei Düsseldorf angegriffen und mit Säure übergossen haben. Davon ist die Zweite große Strafkammer am Wuppertaler Landgericht überzeugt. Wegen schwerer Körperverletzung wurde Nuri T. deswegen in einem Indizienprozess zu zwölf Jahren Haft verurteilt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Ferdinand von Schirach
Ferdinand von Schirach
"Es gibt wohl eine Begabung zum Glück - ich habe sie nicht"
Krieg in der Ukraine
"Es gibt null Argumente, warum man der Ukraine keine Waffen liefern sollte"
Magersucht
Essstörungen
Ausgehungert
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB