bedeckt München 15°

Royals:Prinz Harry und Meghan schließen Vertrag mit Netflix

Prinz Harry und Herzogin Meghan

(Foto: DANIEL LEAL-OLIVAS/AFP)

Sechs Monate nach dem royalen Rückzug will das Paar nun "inspirierende" Dokus und Spielfilme produzieren.

Prinz Harry und Herzogin Meghan produzieren Medienberichten zufolge in Zukunft Filme und Serien für den Streaming-Dienst Netflix. Dazu gehörten auch Dokumentationen, Spielfilme und Angebote für Kinder. "Wir werden uns darauf konzentrieren, Inhalte zu schaffen, die informieren, aber auch Hoffnung geben", zitierten die britische Nachrichtenagentur PA und die Zeitung New York Times das Paar aus einer Mitteilung zu dem Deal. Als Eltern sei es ihnen auch wichtig, "inspirierende Familienprogramme" zu machen, betonten die beiden.

Der Vertrag soll über mehrere Jahre gehen, heißt es. Sprecher des Paares in London und Los Angeles sowie Netflix kommentierten die Berichte auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur zunächst nicht. Wie viel das Paar, das bisher keine Produktionserfahrung hat, bezahlt bekommen soll, ist laut New York Times auch noch unklar. Die Sprecherin von Netflix habe eine Presseanfrage dazu nicht beantworten wollen.

Harry und die Ex-Schauspielerin Meghan ("Suits") haben kürzlich ein Haus in der kalifornischen Küstenstadt Santa Barbara gekauft. Dort leben sie mit ihrem einjährigen Sohn Archie. Zuvor hatten sie für kurze Zeit in der US-Metropole Los Angeles und auf Vancouver Island in Kanada gewohnt. Das Paar hatte sich im Frühjahr vom Königshaus losgesagt und wollte finanziell unabhängig sein.

© SZ/DPA

SZ Plus Königshäuser
:Von der Untertanin zur künftigen Königin

Mette-Marit in Norwegen, Kate in Großbritannien, Silvia in Schweden: Bis vor einigen Jahrzehnten war die Partnersuche von Prinzen oft Stoff für Tragödien. Inzwischen sind Hochzeiten mit Bürgerlichen die Regel.

Von Andrea Bachstein

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite