bedeckt München 17°
vgwortpixel

Rostock:Rapper-Statue gestohlen

´Marteria"-Statue gestohlen

Blumen auf dem leeren Sockel auf dem Fußgängerboulevard am Kröpeliner Tor in Rostock. Hier stand - allerdings nur knapp zwei Tage lang - die Statue zu Ehren des Rappers Marteria.

(Foto: Bernd Wüstneck/dpa)

Die Statue zu Ehren des Rappers Marteria wurde nach zwei Tagen fast ganz entfernt.

Nur zwei Tage, nachdem sie aufgestellt wurde, ist am Mittwoch in der Rostocker Innenstadt eine Statue des Rappers Marteria gestohlen worden. Auf Bildern ist zu sehen, wie die Statue, die von einem unbekannten Künstler gefertigt wurde, oberhalb der Füße abgebrochen wurde. Sie zeigte die von Marteria erfundene Kunstfigur Marsimoto - einen Mann in Sneakers, Kapuzenjacke und mit Gesichtsmaske.

Die Polizei nahm Ermittlungen auf. Die Stadtverwaltung erklärte, sie habe weder mit dem Aufstellen noch dem Verschwinden des Werks etwas zu tun. Marteria, der aus Rostock stammt, hatte in sozialen Medien dazu aufgerufen, Blumen oder Hansa-Rostock-Aufkleber an der Statue zu hinterlassen, was einige Fans auch befolgten.

  • Themen in diesem Artikel: