bedeckt München

Rod Stewart:Im Ferrari zur Samenbank

Das britische Sexsymbol hat keine Mühen gescheut, um im fortgeschrittenen Alter noch einmal Vater zu werden.

Bevor seine Verlobte Penny Lancaster (34) auf natürlichem Wege schwanger wurde, ließ er sein Sperma einfrieren. "Nur für den Fall, dass es Probleme geben sollte", sagte Lancaster in der englischen Fernsehshow "The F Word", die an diesem Donnerstag ausgestrahlt wird.

Penny und Rod

(Foto: Foto: dpa)

Das blonde Model, dessen Baby im kommenden Monat erwartet wird, verriet die prickelnden Details der sensiblen Prozedur. "Wir haben das nicht in der Klinik gemacht. Wir waren zu Hause, in privater, vertrauter Atmosphäre... Und dann bin ich im Ferrari zur Klinik gerauscht, mit dem kleinen Fläschchen in meiner Handtasche neben mir."

Der 60 Jahre alte Rod Stewart hat bereits sechs Kinder aus früheren Beziehungen. Nach der Geburt des ersten gemeinsamen Babys wollen Stewart und Lancaster heiraten.

© dpa
Zur SZ-Startseite