Eheleute:Die trau’n sich was

Lesezeit: 2 min

(Foto: dpa)

Ricarda Lang trägt ihren Ring schon vor der Ehe, Jon Bon Jovi schwärmt von der familiären Hochzeit seines Sohnes, und Moritz Bleibtreu kann sich vorstellen, noch einmal Vater zu werden.

Ricarda Lang, 30, Grünen-Chefin, trägt ihren Ehering bereits vor der Hochzeit. „Das wird der Verlobungsring bleiben“, sagte die Politikerin, die in diesem Jahr ihren langjährigen Lebensgefährten Florian Wilsch heiraten will, der Neuen Osnabrücker Zeitung. „Es ist einer der beiden Eheringe der Urgroßeltern meines Verlobten. Die fanden wir so schön, auch wegen ihrer langen Tradition, dass wir entschieden haben, sie zu behalten.“ Lang hatte die Verlobung mit Wilsch im März 2023 öffentlich gemacht. Im Interview mit der Gala hatte sie betont, dass ihre Hochzeit kein Promi-Aufmarsch werden soll. „Es wird kein öffentliches Spektakel, und wir werden auch nicht auf Sylt heiraten“, sagte Lang damals in Anspielung auf die Hochzeit von Bundesfinanzminister Christian Lindner im Juli 2022.

(Foto: Millie Turner/Invision/AP)

Jon Bon Jovi, 62, US-Rocker, schwärmt im Fernsehen von der Hochzeit seines Sohnes Jake Bongiovi, 22, mit der britischen Schauspielerin Millie Bobby Brown, 20. „Es war eine sehr kleine Familienhochzeit, und die Braut sah umwerfend aus, und Jake ist so glücklich, wie man sein kann“, sagte der Musiker in der BBC-Sendung „The One Show“ und betonte: „Es geht ihnen absolut fantastisch.“ Das junge Paar hatte seine Verlobung im April vergangenen Jahres bekannt gegeben. Im März hatte „Stranger Things“-Star Matthew Modine in der TV-Show „Access Hollywood“ verkündet, dass er das Paar bei deren Hochzeit trauen werde.

(Foto: dpa)

Moritz Bleibtreu, 52, Schauspieler, zeigt sich in seiner Ehe offen dafür, noch einmal Vater zu werden. „Ich persönlich kann mir das auf jeden Fall vorstellen“, sagte er der Zeitschrift Bunte. Familie im Allgemeinen sei ein riesengroßes Glück. „Je mehr Zeit ich damit verbringe, einer vermeintlichen Karriere hinterherzulaufen, desto weniger Zeit habe ich für das, was mir privates Glück bereitet.“ Bleibtreu hat aus einer früheren Beziehung bereits einen Sohn. Seit zwei Jahren ist der gebürtige Münchner mit der 32-jährigen Saskia de Tschaschell verheiratet.

(Foto: dpa)

Michelle Phillips, 79, einziges noch lebendes Gründungsmitglied der „Mamas und Papas“, trauert ihren ehemaligen Lebenspartnern nicht nach. „Das Wichtigste sind meine Kinder und Enkelkinder“, sagte sie dem Magazin Rolling Stone anlässlich ihres bevorstehenden runden Geburtstages. Der Rest sei Vergangenheit. Mit ihrem ersten Mann, dem Gitarristen John Phillips, gründete die Sängerin 1965 – gemeinsam mit Denny Doherty und Cass Elliot – jene legendäre Band, die mit Songs wie „California Dreamin’“ berühmt wurde. 1971 traf sie bei Dreharbeiten Dennis Hopper und heiratete ihn – die Ehe hielt acht Tage. Nach Romanzen mit Jack Nicholson und Warren Beatty folgte 1978 eine letzte Ehe mit Robert Burch, später eine Beziehung mit Schauspieler Grainger Hines und mit Steven Zax, einem Schönheitschirurgen.

© SZ/vs - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

SZ PlusKendrick Lamar und Drake
:"Du bist kein Kollege, du bist ein Kolonisator!"

Zwischen den Rappern Drake und Kendrick Lamar hat sich eine Fehde entwickelt, die Erinnerungen weckt an die tödlichen Rapper-Konflikte der 1990er-Jahre. Bricht jetzt wieder Gewalt aus?

Von Jürgen Schmieder

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: