bedeckt München 28°

Kaiserslautern:15-Jährige betritt Bank in Hasenkostüm - und löst Polizeieinsatz aus

Die Jugendliche hat eine einfache Erklärung für ihre ungewöhnliche Verkleidung.

Ein 15-jähriges Mädchen in tierischer Verkleidung hat im rheinland-pfälzischen Kaiserslautern einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst.

Nachdem ein Autofahrer am Mittwoch gegen zwölf Uhr einen Menschen im Hasenkostüm beim Betreten einer Bankfiliale gesehen und einen mutmaßlichen Raubüberfall gemeldet hatte, rückten mehrere Streifenwagen aus - obwohl es sich um eine Filiale handelte, in der sich lediglich ein Geldautomat befand. Der Hase war bei Eintreffen der Polizei schon nicht mehr zugegen.

Erst bei weiteren Ermittlungen in der Nachbarschaft löste sich das Rätsel. An einer Wohnung öffnete ein 15-jähriges Mädchen im Hasenkostüm die Tür und gab an, mit ihrem Hund bis vor wenigen Minuten draußen gewesen zu sein. Sie sei erst vor einigen Tagen umgezogen - und die meisten Kleider seien noch eingepackt oder in der Wäsche. Deshalb habe sie sich das Kostüm für den kurzen Spaziergang angezogen.

© SZ.de/AFP/jana /vit
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB