RechtsstreitWhitney Houston: Abstieg einer Diva

Die Pop-Sängerin Whitney Houston, 45, ist von ihrer Stiefmutter verklagt worden, weil sie dem letzten Willen ihres Vaters angeblich nicht gefolgt ist. Nur ein Schritt auf dem Weg abwärts der Soul-Sängerin.

Whitney Houston gehört zu den erfolgreichsten Pop-Sängerinnen überhaupt. 200 Millionen Alben hat die Soul-Diva verkauft - vor Verfehlungen hat sie das allerdings nicht geschützt. Nun wird die 45-Jährige von ihrer Stiefmutter Barbara Houston verklagt, weil sie dem letzten Willen ihres Vaters angeblich nicht gefolgt sei und mit dem Geld aus seiner Lebensversicherung nicht - wie testatmentarisch festgelegt - eine Eigentumswohnung abbezahlt habe. Die Stiefmutter lebt noch in der Wohnung.

Der öffentliche Zwist ist nur ein Schritt auf dem mühsamen Weg der Soul-Sängerin, der in den letzten Jahren vor allem abwärts führte.

Foto: AP

18. Dezember 2008, 10:332008-12-18 10:33:00 ©