bedeckt München
vgwortpixel

Raubüberfall in Mexiko:Maskierte überfallen Kinos während "Batman"-Vorstellung

Schreckmoment während "The Dark Knight Rises"-Vorführung in Mexiko: Mit "Batman"-Masken vermummte Räuber haben mehrere Kinos gestürmt, als dort der neue Action-Film lief. Die Täter forderten Bargeld und verletzten einen Mann.

Sie trugen '"Batman"-Masken und waren bewaffnet: Maskierte Angreifer haben im Norden Mexikos zwei Kinos ausgeraubt, in denen gerade der neue "Batman"-Streifen The Dark Knight Rises gezeigt wurde. Ein Kino-Manager wurde bei den Überfällen in Chihuahua, der Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaats, im Gesicht verletzt, wie die Sicherheitsbehörden mitteilten.

Die schwarz gekleideten Männer raubten zunächst die Einnahmen eines Kinos und überfielen dann das Büro eines zweiten Kinos. Sie erbeuteten umgerechnet knapp 15.000 Euro. Ob die Kinogänger von den Überfällen etwas mitbekamen, blieb unklar. Die Filmvorführung lief nach den Überfällen offenbar weiter.

Seit dem Amoklauf von Aurora ist weltweit die Sorge vor möglichen Gewalttaten während "Batman"-Vorführungen gestiegen. Am 20. Juli hatte ein bewaffneter Mann während einer Mitternachtspremiere des Films im US-Staat Colorado in das Publikum geschossen. Zwölf Menschen wurden getötet und 58 teils schwer verletzt. Der Attentäter muss sich nun wegen mehrfachen Mordes verantworten.