bedeckt München 29°

Corona und Sicherheit:Sommer, Sonne, Randale

Englischer Garten in München

Endlich Sommer, endlich wieder gemeinsam draußen feiern, denken viele - wie hier im Englischen Garten in München.

(Foto: dpa)

Nach mehr als einem Jahr Pandemie lechzen die Menschen nach Freiheit. Aber die Stimmung kippt schnell an lauen Abenden. Nach zahlreichen Eskalationen ringt die Polizei um ihre Rolle: Wie viel Ausgelassenheit darf sie erlauben?

Von Felicia Klinger

Stuttgart, 29. Mai: Die Polizei wird von jungen Feiernden mit Flaschen beworfen. Fünf Polizisten werden verletzt. Regensburg, 5. Juni: In der Innenstadt feiern 250 Jugendliche. Die Polizei wird massiv beleidigt. Köln, 12. Juni: Eine Open-Air-Party mit mehr als 1000 Menschen wird von der Polizei aufgelöst.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
KOSTENPFLICHTIG: Bitte eines für Print und Digital und Online wählen. !!!!
HOLZ Fedor
Reden wir über Geld
"Mit der ersten Million kam der Druck"
Mann mit toter Tochter
Durch alle Instanzen
Julia ist nicht mehr da
Liebes PictureDesk,
die Fotos bitte in die Ligthbox S3 stellen, 
Bilder zeigen den neuen... Panzer.
Fotograf ist Mike Szymanski.
Schützenpanzer Puma und Menschen
Bundeswehr
Fürchtet euch nicht
Justiz
Auf dem rechten Auge blind?
Utøya, Cecilie Herlovsen
Attentat in Norwegen
Wie es den Utøya-Überlebenden heute geht
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB