bedeckt München 32°

Queen-Besuch in Deutschland:Bitte nicht anfassen

Königin Elizabeth II. und Prinz Philip

Königin Elisabeth II. und Prinz Philip 2012. Ende Juni kommen die beiden nach Deutschland.

(Foto: dpa)

Ende Juni kommt Königin Elisabeth II. auf Deutschlandtour. Die britische Botschaft verlost nun ein Treffen mit ihr. Und hat zudem ein paar Benimmregeln parat.

"Bitte die Queen nicht anfassen!", sagt die Mitarbeiterin der britischen Botschaft in Berlin am Telefon. Angesprochen werde sie mit "Ihre Majestät". Solche Benimmregeln könnten bald wichtig werden, denn ein Treffen mit der britischen Königin Elisabeth II. ist demnächst möglich. Zum ersten Mal seit zehn Jahren kommt sie Ende Juni wieder auf Staatsbesuch nach Deutschland. Und die 89-Jährige will dann nicht nur Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Joachim Gauck treffen, sondern auch ganz normale Menschen.

Einer dieser Menschen soll besonders viel Zeit mit der Königin bekommen - und im Rahmen des Staatsbesuchs zu einer Veranstaltung mit ihr eingeladen werden.

Die britische Botschaft hat am Montagvormittag ein Gewinnspiel auf ihrer Facebookseite ausgelobt - und setzt damit die Tradition des Buckingham Palace fort, der die sozialen Medien als Kommunikationsmittel nutzt. Auch Ihre Majestät hat schon selbst getwittert. Einzige Voraussetzung, um die Queen Ende Juni auch persönlich treffen zu können: Der Bewerber hat sich aktiv für die deutsch-britische Freundschaft eingesetzt und wird auf der Facebookseite nominiert.

Queen Elisabeth II. Die Queen kommt
Royaler Staatsbesuch in Deutschland

Die Queen kommt

Erstmals seit zehn Jahren besucht die britische Königin Elizabeth II. wieder Deutschland: Gemeinsam mit Prinz Philip will sie im Juni für drei Tage kommen. Natürlich auf Einladung.

Am 24. Mai sucht Botschafter Sir Simon McDonald dann den Gewinner aus. "Wir sind ganz offen", verspricht seine Mitarbeiterin am Telefon. Möglich sei es etwa, die eigene Großmutter zu nominieren, die im selben Jahr geboren wurde und der Queen sicher viel zu erzählen habe.

Wer bei dem Gewinnspiel mitmacht

Natürlich kann man sich auch einfach selbst nominieren, wie es die meisten tun. "Erst vor drei Wochen war ich London und habe gehofft, vor dem Lindo Wing den ersten Auftritt von Princess Charlotte miterleben zu können, jedoch habe ich sie leider knapp verpasst. Ich verfolge alle wichtigen Ereignisse im Königshaus mit Freude und Begeisterung und könnte mir kaum eine größere Ehre vorstellen, als die Queen persönlich zu treffen", schreibt eine junge Frau, die als eine der Ersten ihre Nominierung hinterlassen hat.

Royal Baby Charlotte! Elizabeth! Diana!
Name der britischen Prinzessin

Charlotte! Elizabeth! Diana!

Die Buchmacher lagen richtig: Charlotte war zuletzt der Favorit - und ist jetzt der erste Name der Tochter von Kate und William. Freuen dürften sich darüber Tante Pippa und Opa Charles.

Ein Mann berichtet von einem Schüleraustausch 1983. "Damals waren wir natürlich als Kind im Alter von 15 Jahren fast nicht in der Lage die Königin zu sehen", schreibt er. "Dies möchte ich gerne nach dieser Zeit der Verbundenheit zu England nachholen. Es wäre ein 2. Highlight in meinem Leben."

Mehr als 30 Bewerbungen sind nach einer Stunde bereits abgegeben worden, die Konkurrenz ist also groß. Wer nicht gewinnt, hat aber trotzdem Chancen die Queen zumindest zu Gesicht zu bekommen: Gemeinsam mit ihrem Mann, Prinz Philip, wird sie zwischen dem 23. und 26. Juni nach Berlin, Frankfurt am Main und Bergen-Belsen und damit in drei Bundesländer kommen."Das Programm ist so angelegt, dass möglichst viele Menschen Gelegenheit erhalten, die Königin zu sehen", verspricht der britische Botschafter.

Wie der Reiseplan aussieht

Am 23. Juni, einem Dienstag, landen die Royals abends auf dem Flughafen Tegel und werden dort mit 21 Salutschüssen begrüßt. Am Mittwoch, 24. Juni, werden die Königin und der Herzog von Edinburgh vom Bundespräsidenten an seinem Amtssitz Schloss Bellevue mit militärischen Ehren empfangen. Nach einer Schifffahrt auf der Spree trifft die Königin Kanzlerin Merkel. Anschließend legt sie an der Neuen Wache in Berlin für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft einen Kranz nieder. Am Nachmittag besucht sie die Technische Universität Berlin. Am Abend steht erneut ein Besuch in Bellevue auf dem Plan - dann gibt es dort ein Staatsbankett.

Royal Baby

Willkommen bei den Windsors

Am Donnerstag, 25. Juni, reisen die Queen und Prinz Philip nach Frankfurt. Es ist Elizabeths erster Besuch dort. Sie besichtigen die Paulskirche und essen mit dem hessischen Ministerpräsident Volker Bouffier und Oberbürgermeister Peter Feldmann im Römer, dem Frankfurter Rathaus, zu Mittag. Nach dem Essen begrüßt die Queen auf dem Römerberg die Bürger. Anschließend kehrt sie nach Berlin zurück, wo der britische Botschafter am Abend zu einer Gartenparty lädt.

Auch der Freitag, 26. Juni, soll bürgernah werden: Auf dem Pariser Platz in Berlin begrüßen die Königin und der Herzog von Edinburgh die Bürger und besichtigen das Brandenburger Tor. Danach fliegen sie ins niedersächsische Celle und besuchen die Gedenkstätte Bergen-Belsen. Auf dem Heeresflugplatz Celle wird die Queen dann noch einmal der Öffentlichkeit zuwinken, dann ist der Besuch vorbei.

Ob in Frankfurt, in Berlin oder in Celle - Gelegenheiten gibt es also genug, die Queen zu sehen. Aber vergessen Sie nicht: Bitte nicht anfassen!

Queen-Besuch in Deutschland Schöner Hut, Majestät!
Quiz
Queen-Knigge-Quiz

Schöner Hut, Majestät!

Königin Elisabeth kommt nach Deutschland. Doch was tun, wenn man ihr gegenübersteht? Und was fände die Königin nicht so amüsant? Wären Sie gewappnet für ein Treffen mit der Monarchin? Machen Sie den Test.