bedeckt München 20°

Prozesse:Gericht regt Einstellung im Wulff-Prozess an

Hannover (dpa) - Im Korruptionsprozess gegen Ex-Bundespräsident Christian Wulff regt der zuständige Richter eine Einstellung an. Die in der Anklage formulierten Vorwürfe seien aufgrund der ersten Bewertung der Kammer bislang nicht belegbar, sagte Frank Rosenow im Landgericht Hannover. Bislang waren Verhandlungstage bis April angesetzt. Bis Anfang Januar sollten die Beteiligten überlegen, "ob an eine Einstellung gedacht werden kann." Wulff muss sich wegen Vorteilsannahme im Amt verantworten.