Süddeutsche Zeitung

Prozesse - Frankfurt (Oder):Ex-Freundin im Dreifachmordprozess: Angst vor Angeklagtem

Frankfurt (Oder) (dpa/bb) - Im Prozess um die Morde an einer Rentnerin und zwei Polizisten in Ostbrandenburg hat die Ex-Freundin des Angeklagten vor Gericht die Beziehung beschrieben. "Seine besitzergreifende Art hat mir Angst gemacht", sagte die 27-Jährige am Montag vor dem Landgericht Frankfurt (Oder). Sie sprach von zwei Persönlichkeiten in ihm. "Ich hatte keine Angst vor körperlicher Gewalt, sondern vor psychischer Gewalt." Wenige Tage, bevor die drei Opfer starben, habe sie mit dem Angeklagten Schluss gemacht. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 25-Jährigen vor, Ende Februar zuerst seine Großmutter in Müllrose (Oder-Spree) erstochen und dann auf der Flucht vor der Polizei zwei Beamte totgefahren zu haben.

Frankfurt (Oder) (dpa/bb) - Im Prozess um die Morde an einer Rentnerin und zwei Polizisten in Ostbrandenburg hat die Ex-Freundin des Angeklagten vor Gericht die Beziehung beschrieben. "Seine besitzergreifende Art hat mir Angst gemacht", sagte die 27-Jährige am Montag vor dem Landgericht Frankfurt (Oder). Sie sprach von zwei Persönlichkeiten in ihm. "Ich hatte keine Angst vor körperlicher Gewalt, sondern vor psychischer Gewalt." Wenige Tage, bevor die drei Opfer starben, habe sie mit dem Angeklagten Schluss gemacht. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 25-Jährigen vor, Ende Februar zuerst seine Großmutter in Müllrose (Oder-Spree) erstochen und dann auf der Flucht vor der Polizei zwei Beamte totgefahren zu haben.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-171127-99-40448
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal