bedeckt München 25°

Prozesse - Darmstadt:Mehrjährige Haftstrafe für Überfälle auf Paketboten

Bergstraße
Ein Paketbote liefert Pakete aus. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Darmstadt (dpa/lhe) - Wegen Raubüberfällen auf Paketboten und schwerer Körperverletzungen in vier Fällen hat das Landgericht Darmstadt einen 19-Jährigen am Montag zu einer Jugendstrafe von vier Jahren und neun Monaten verurteilt. Der weitgehend geständige Angeklagte hatte nach Justizangaben zwischen Dezember 2019 und Februar 2020 unter falschem Namen Smartphones gegen Nachnahme an Adressen in Frankfurt, Wiesbaden, Heppenheim und Groß-Gerau bestellt. Über das übliche Paket-Tracking wussten er und Mittäter, wann sie die Boten mit den Paketen abfangen müssen. Wehrten sich die Zusteller, attackierte sie der Angeklagte mit Pfefferspray.

Die Polizei geht davon aus, dass der Angeklagte an viel mehr Überfällen in Deutschland beteiligt war. Die Staatsanwaltschaft hatte jetzt nur Fälle angeklagt, bei denen sie von einer Verurteilung ausging.

Die Strafe schaffe die Möglichkeit, dass der Angeklagte seine geplante Elektriker-Ausbildung in der Haft beginnen und abschließen könne, erläuterte der Vorsitzende Richter. Allerdings wird der Angeklagte seine Ausbildung nicht so schnell wie möglich beginnen können, weil das Urteil noch nicht rechtskräftig ist. Der 19-Jährige will Revision einlegen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite