bedeckt München

Prozesse - Berlin:Prozess um Unfall bei Hochzeitskorso aufgehoben

Berlin (dpa/bb) - Ein Prozess gegen einen 21-Jährigen, der bei einem Hochzeitskorso in Berlin-Mitte durch riskante Fahrmanöver die Kontrolle über sein Auto verloren und einen Unfall verursacht haben soll, ist am Dienstag aufgehoben worden. Es seien "Umstände bekannt geworden, die weitere Ermittlungen erforderlich machen", begründete das Amtsgericht Tiergarten. Der 21-Jährige soll im April 2019 mit einem entgegenkommenden Fahrzeug kollidiert sein. Die Anklage lautet auf Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässige Körperverletzung. Ein neuer Prozesstermin ist noch nicht bekannt.