Prozess gegen Peter Madsen:Abgrundtief

Lesezeit: 10 min

Danish rocket enthusiast and submarine owner Peter Madsen had video footage of women being killed a

Peter Madsen spricht vor Gericht gerne über sein U-Boot, über all die technischen Details.

(Foto: imago/ritzau)

Im August stirbt die Journalistin Kim Wall auf Peter Madsens U-Boot. Der Staatsanwalt hält ihn für den Mörder, Madsen selbst nennt sich einen "liebevollen Psychopathen". Über einen schwierigen Prozess.

Von Silke Bigalke

Der Mond scheint über dem Öresund, aber die Nautilus selbst ist dunkel wie die Nacht. In ihrem Bauch liegt die Leiche einer jungen Frau. Außer ihr ist nur der Kapitän an Bord. Vermutlich sitzt er oben auf der Brücke, als er eine Nachricht nach Hause schreibt, um fünf vor halb zwölf sendet er sie ab: "Ich bin ein wenig auf Abenteuer mit der Nautilus. Es geht mir gut. Segele in Meeresstille und Mondlicht. Tauche nicht. Umarme die Kätzchen." Dazu schickt er Herzchen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Psychologie
"Je weniger Alkohol, desto besser für Körper und Psyche"
HIGHRES
Psychologie
Die Welt der Träume
alles liebe
Liebe und Partnerschaft
Diese roten Flaggen gibt es in der Liebe
Coronavirus
Wie gefährdet sind Kinder?
Reden wir über Geld
"Überlegen Sie sich sehr gut, wem Sie davon erzählen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB