US-Jugend gegen die Waffenlobby – Emma González

"Sollte der Präsident zu mir kommen und mir ins Gesicht sagen, dass es eine fürchterliche Tragödie sei, die niemals hätte passieren dürfen, werde ich ihn fragen, wie viel Geld er von der NRA bekommen hat. Aber eigentlich weiß ich es schon. 30 Millionen Dollar. Geteilt durch die Zahl der Waffenopfer allein in den ersten anderthalb Monaten 2018, sind das 5800 Dollar pro Mensch. Sind Ihnen diese Menschen so wenig wert, Trump? Wenn Regierung und Präsident nichts können außer mitfühlen und beten, dann müssen wir Opfer für den Wandel sorgen." (Foto: dpa)

3. März 2018, 12:522018-03-03 12:52:45 © SZ.de/olkl