Leute:Dein ist mein ganzes Herz

Lesezeit: 2 min

Leute: Für Jennifer Lopez war die Trennung von Ben Affleck einst "der größte Herzschmerz".

Für Jennifer Lopez war die Trennung von Ben Affleck einst "der größte Herzschmerz".

(Foto: Jordan Strauss/dpa)

Jennifer Lopez und Ben Affleck brauchten für ihre Liebe viele Jahre, Rockmusiker sind als Hotelgäste besser als ihr Ruf, und Will Smith versteht jeden, der seine Filme boykottiert.

Jennifer Lopez, 53, Sängerin, glaubt an die einzige, echte Liebe. "Wahre Liebe existiert tatsächlich, und einige Dinge bleiben für ewig", sagte Lopez im Interview mit einem Streamingdienst. 2004 hatte sich die Musikerin von Schauspieler Ben Affleck getrennt, dann kamen sie wieder zusammen und heirateten im Juli 2022. Die Trennung sei "der größte Herzschmerz" ihres Lebens gewesen, erklärte sie. "Ich habe mich ehrlich gefühlt, als würde ich sterben." Erst jetzt habe die Geschichte für sie ein Happy End genommen.

Leute: undefined
(Foto: Alessandra Schellnegger)

Innegrit Volkhardt, 57, Chefin des Münchner Hotels Bayerischer Hof, bricht eine Lanze für Rockstars. Bei Musikern käme es nicht häufiger als bei anderen Berufsgruppen vor, dass auch mal ein Zimmer demoliert würde. Vor 20 Jahren, am 1. Dezember 2002, hatte die Band Oasis mit einer legendären Schlägerei im Nachtclub des Hotels Schlagzeilen gemacht. Frontmann Liam Gallagher verlor hier zwei Schneidezähne und landete eine Nacht in Polizeigewahrsam. Hausverbot hätten die Musiker, deren Band sich 2009 trennte, aber bis heute nicht. "Die waren nicht allein schuldig", sagte Hotelchefin Volkhardt jetzt der Deutschen Presse-Agentur. Sie habe sich die entsprechende Videoaufzeichnung genau angeschaut.

Leute: undefined
(Foto: Axel Heimken/dpa)

Zoe Wees, 20, Musikerin aus Hamburg, hält sich für "sehr kompliziert beim Essen". Der Deutschen Presse-Agentur sagte sie, sie esse zu Weihnachten meist "nur Kartoffeln mit Soße", Fleisch passe "nicht zu meinem Lifestyle, und ich habe es auch nicht so lecker gefunden. Dafür, dass es halt so viel mit sich bringt, dieses Fleisch zu essen". Zoe Wees hat 2020 mit dem Lied "Control" in vielen Ländern Europas und den USA ihren Durchbruch geschafft.

Leute: undefined
(Foto: Christoph Schmidt/dpa)

Walter Sittler, 69, Schauspieler, bewundert Menschen, die zumindest so tun, als hätten sie die Lösung. Ihn selbst brächte das stets weiter, denn: "Ich traue den Ideen der anderen häufig mehr als meinen eigenen." Allerdings, so fügte Sittler laut dpa hinzu: "Wirklich Bescheid weiß niemand. Und die, die stets behaupten, Bescheid zu wissen, die sollten das ab und zu infrage stellen."

Leute: undefined
(Foto: Robyn Beck/Afp)

Will Smith, 54, Schauspieler, kann es gut verstehen, wenn man seinen neuesten Film nicht anschauen will. Sollte jemand nach der Ohrfeige, die er Moderator Chris Rock während der Oscarverleihung auf der Bühne verpasste, keine Lust mehr auf sein Werk "Emancipation" haben, "ich würde das absolut respektieren", sagte Smith dem Fernsehsender Fox 5. Er hoffe allerdings, "dass meine Handlungen nicht mein Team bestrafen". Smith hatte im März den Hauptdarsteller-Oscar für seine Rolle im Tennisdrama "King Richard" erhalten. Zuvor hatte er Rock wegen eines Witzes über seine Frau geohrfeigt und damit Empörung ausgelöst.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusTransfrau im Gefängnis
:"Mit einem weiblichen Eintrag im Pass und einem Penis in der Hose ist die Justiz überfordert"

Annemarie House lebte jahrelang als Frau, dann kommt sie in ein Männergefängnis - und kämpft gegen einen Teil von sich, den sie nie wollte.

Lesen Sie mehr zum Thema