Leute:Sündiger Hüftschwung?

Lesezeit: 1 min

C. Tangana, Nathy Peluso - Ateo

Nathy Peluso und C. Tangana in der Kathedrale von Toledo.

(Foto: Youtube/Sony Music Entertainment)

Nathy Peluso bringt die katholische Kirche in Spanien in Rage, Corny Littmann plant seine Trauerfeier, und Alice Merton kann nicht über die Liebe singen.

Nathy Peluso, 26, argentinische Sängerin, und C. Tangana, 31, spanischer Rapper, haben heftigen Streit innerhalb der katholischen Kirche in Spanien verursacht. Grund dafür ist ein Musikvideo auf Youtube, das die beiden mit sinnlichen Hüftbewegungen tanzend in der Kathedrale von Toledo zeigt. Mehrere Kirchenvertreter äußerten sich laut El Mundo dazu unisono: "Dieses Video beleidigt Gott schwer." Der Dekan der Kathedrale von Toledo rechtfertigte dagegen die Genehmigung für den Dreh: Das Video zeige die Geschichte einer Bekehrung durch menschliche Liebe, schrieb Juan Miguel Ferrer Grenesche.

Corny Littmann

Corny Littmann

(Foto: Markus Scholz/picture alliance/dpa)

Corny Littmann, 68, Theaterchef, hat bereits seine eigene Trauerfeier choreografiert. "Besser gesagt, ganz fertig bin ich noch nicht. Aber ich bin schon ziemlich weit", sagte Littmann in einem Film zum Start der Hamburger Hospizwoche. Hintergrund dieser Entscheidung seien die vielen Trauerfeiern, die er schon besucht hat. Dabei sei immer nur das Beste über einen Menschen erzählt worden. "Und mindestens 80 Prozent davon waren schlicht und ergreifend gelogen."

Sängerin Alice Merton

Alice Merton

(Foto: Hendrik Schmidt/dpa)

Alice Merton, 28, Musikerin, hält Liebeskummer für interessanter als die Liebe selbst. "Ich könnte nie ein Lied schreiben: 'Hey ich lieb dich so sehr, alles ist so schön'", sagte sie in einem Interview des privaten Radiosenders Hit Radio FFH. "Ich mag lieber die ganzen Probleme darstellen, die in Liebesbeziehungen entstehen, dass die Leute darüber nachdenken, was die Gründe sein könnten."

Leute: Nitin Gadkari

Nitin Gadkari

(Foto: Tauseef Mustafa/AFP)

Nitin Gadkari, 64, indischer Transportminister, will nur noch traditionelle indische Musik als Geräusch für Autohupen zulassen. Das sagte Gadkari laut Hindustan Times bei der Einweihungsfeier einer Autobahn. Als Ersatzklang für die Hupen kämen unter anderem Töne von Flöten, indischen Tabla-Trommeln, Violine, Mundharmonika und Harmonium in Frage.

Zur SZ-Startseite
Young woman laughing while embracing her girlfriend against sky Kyiv, Kyiv City, Ukraine PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY

SZ PlusErnährung
:"Fett ist unser Freund, wir brauchen es"

Seit Jahrzehnten werden dicke Menschen ermahnt, abzunehmen, um Krankheiten zu vermeiden. Jetzt zeigt sich: Übergewicht kann sogar erstaunlich gesund sein.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB