bedeckt München 32°

Leute des Tages:Wenn ein Gedicht zum Kinderbuch wird

(Foto: AFP)

Herzogin Meghan schreibt über Vater-Sohn-Beziehungen, Will Smith arbeitet an seinem Körper, und Dominik Elsner erfüllt seiner verstorbenen Mutter einen Wunsch.

Meghan, 39, Herzogin von Sussex, schreibt jetzt auch Kinderbücher. "'The Bench' begann als Gedicht, das ich für meinen Ehemann zum Vatertag geschrieben habe, im Monat, nachdem Archie geboren wurde", sagte Meghan einer Mitteilung des Verlags Penguin Random House zufolge. "Dieses Gedicht ist dann zu dieser Geschichte geworden." Das so entstandene Kinderbuch erzähle vom engen Band zwischen Vater und Sohn - gesehen durch die Augen einer Mutter.

Schauspieler Will Smith
(Foto: Jörg Carstensen/dpa)

Will Smith, 52, US-Schauspieler, will sich einen Wunsch erfüllen. "Ich liebe diesen Körper, aber ich möchte mich besser fühlen", schreibt Smith auf Instagram unter ein Foto, das ihn in Unterhose zeigt. "Ich werde in die beste Form meines Lebens kommen!!!!!" Sein Körper habe ihn durch eine ganze Pandemie getragen und durch unzählige Streifzüge in die Speisekammer. Am Vortag hatte Smith auf Instagram bereits ein anderes Bild von sich geteilt und dazugeschrieben: "Ich bin in der schlechtesten Form meines Lebens."

Michael D. Higgins
(Foto: Tony Maxwell/dpa)

Michael D. Higgins, 80, irischer Präsident, hat einen Sympathieträger. Das irische Präsidentenamt hatte in sozialen Medien ein Video mit dem Titel "Hinter den Kulissen" veröffentlicht, darin zu sehen: Higgins' etwa sieben Monate alter Berner Sennenhund, der während eines TV-Interviews spielerisch an Higgins' Hand knabbert, nach dessen Jacke schnappt und seine Pfoten auf dessen Körper legt. Der Clip geht seitdem viral und sammelt zahlreiche Likes und positive Kommentare.

Halima Cissé, 25, malische Mutter, wurde überrascht. Ihre Ärzte hatten die Schwangere auf eine Geburt von sieben Babys vorbereitet. Wie das malische Gesundheitsministerium nun mitteilte, brachte Cissé in Marokko aber Neunlinge zur Welt. Gesundheitsministerin Fanta Siby sagte: "Der Mutter und den Babys geht es so weit gut." Cissé ist jetzt Mutter von fünf Töchtern und vier Söhnen.

Dominik Elsner, 40, Fotograf, räumt den elterlichen Kleiderschrank aus. "Meine Mutter hatte ein unglaubliches Gefühl für Design, Eleganz und Schönheit", sagte der Sohn der vor rund zwei Jahren verstorbenen Schauspielerin Hannelore Elsner der Bunten. "Darum war es ihr ein Herzensanliegen, dass die Kleidung nicht im Altkleidercontainer verschwindet, sondern weitergetragen wird - und Hannelore somit ja auch weiterhin präsent bleibt." Geplant ist die Versteigerung ausgewählter Kleidungsstücke im Juli.

© SZ/dpa/ick/lot
Zur SZ-Startseite
Rock am Ring 2014

Leute des Tages
:Jan Delay ist kein Beginner mehr

Der Rapper nutzte die Corona-Pandemie, um Fahr-Erfahrungen zu sammeln. Pink hat ihr Testament, Daniel Humm sein Menü umgeschrieben.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB