Leute des Tages:Beste Freunde

Lesezeit: 1 min

Lothar Matthäus vertraut Franz Beckenbauer, Florian Silbereisen vertraut Pietro Lombardi, und Kanye West vertraut nur einem: sich selbst.

Lothar Matthäus
(Foto: Uwe Anspach/dpa)

Lothar Matthäus, 59, Fußballweltmeister, vertraut nur Lichtgestalten. "Ich vertraue nicht vielen Leuten. Dem Franz vertraue ich", sagte Matthäus in einem gemeinsamen Bunte-Interview mit Franz Beckenbauer, 75, Fußballweltmeister. Er vertraue Beckenbauer alles an. "Meine Sorgen, meine Geheimnisse, meine Probleme."

Kanye West
(Foto: Evan Agostini/Picture Alliance/AP)

Kanye West, 43, US-Rapper, vertraut nur sich selbst. "Heute stimme ich zum ersten Mal in meinem Leben für einen Präsidenten der Vereinigten Staaten, und es ist für jemanden, dem ich wirklich vertraue", schrieb West am Dienstagabend auf Twitter, nachdem er seinen eigenen Namen handschriftlich auf dem Wahlzettel vermerkt hatte. Später postete er dann ein Foto von sich vor einer US-Landkarte mit Wahlprognosen für Joe Biden und Donald Trump. Das Foto kommentierte er mit dem Hinweis "KANYE 2024".

Florian Silbereisen
(Foto: Peter Kneffel/dpa)

Florian Silbereisen, 39, Schlagersänger, hat Nachhilfe genommen. Dass er inzwischen mehr als 150 000 Follower auf Instagram habe, sei allein seinem Kollegen Pietro Lombardi zu verdanken, sagte Silbereisen im TV-Magazin "MDR um 4". Er sei, was Social Media betrifft, "wirklich nicht der Experte", aber zum Glück sei er ja für kurze Zeit gemeinsam mit Lombardi Teil der Jury bei "Deutschland sucht den Superstar" gewesen. "Und Pietro hat mir das dann hinter den Kulissen ein bisschen erklärt."

Lederschildkröte auf Röm angespült
(Foto: Tanja Rahbek/dpa)

Annemette Dahlmann und Inga Petersen, dänische Erzieherinnen, haben mit ihrer Kindergartengruppe vermutlich einen der spannendsten Wandertage aller Zeiten gemacht. Bei einem Spaziergang am Strand der Nordseeinsel Rømø fanden sie mit den Kindern eine sehr seltene, riesige Schildkröte. "Ich dachte, es wäre eine schwarze Wanne, und Annemette dachte, es sei ein kleines Schiff", sagte Petersen dem Portal Randers Amtsavis. Eine Untersuchung von Experten des Naturzentrums Tønnisgård ergab dann, dass das zwei Meter große Tier in einem nächtlichen Sturm an Land gespült wurde.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusUS-Wahl
:Kanye West fordert Trump heraus

Es klingt wie ein Witz, und vielleicht ist es auch einer, um das Album "God's Country" zu bewerben. Doch unterschätzen sollte man den Milliardär nicht.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB