Süddeutsche Zeitung

Leute des Tages:Tor für Papa

Lesezeit: 1 min

Ludwig Hummels freut sich, Sophia Thomalla trennt sich, Seth Rogen macht ein gutes Geschäft, und Hugh Grant verrät den wahren Grund für seine Hochzeit.

Ludwig Hummels, 3, Fußballersohn, hat sich über das Eigentor seines Vaters beim EM-Auftaktspiel gegen Frankreich gefreut. "Er weiß zum Glück noch nicht, was ein Eigentor ist. Er denkt: Ball im Netz ist immer richtig. Mir wurde zugetragen, dass er gejubelt hat. Das werde ich ihm wohl noch beibringen müssen", sagte Nationalspieler Mats Hummels der Bild.

Sophia Thomalla, 31, Schauspielerin, und Loris Karius, 27, Fußball-Torwart, müssen Urlaubsfotos erklären. "Gestern wurden Sophia und mir Fotos aus meinem Urlaub zugespielt, die mich mit einer anderen Frau zeigen", schrieb Karius, der zuletzt bei Union Berlin gespielt hat, bei Twitter. "Es ist leider wahr, dass wir uns schon länger auseinandergelebt haben. Dass es nun so auseinandergeht, das tut mir leid und dafür möchte ich mich entschuldigen." Thomalla erklärte dazu auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur: "Auch ich habe die Bilder gesehen, natürlich. Dazu gibt es nur eines zu sagen: Wir sind getrennte Leute."

Seth Rogen, 39, Handwerker, hat in der Pandemie das Töpfern für sich entdeckt und jetzt eine Vase für 12 000 kanadische Dollar (etwa 8100 Euro) verkauft. Der kanadisch-amerikanische Schauspieler postet immer wieder Bilder seiner Kunstwerke und stößt damit auf geteiltes Echo. "Sieht aus wie eine Krankheit, nein danke" und "Das Hässlichste, was ich heute gesehen habe", schrieben Nutzer auf Twitter zu einem Foto des versteigerten Stücks.

Hugh Grant, 60, Romantiker, hat die wahren Gründe für seine Hochzeit mit der schwedischen TV-Produzentin Anna Elisabet Eberstein offenbart. Auf Twitter postete der britische Schauspieler den Screenshot einer Google-Suche nach "Hugh Grants Ehefrau", deren Ergebnis lautete, er habe sie "aus Passgründen" geheiratet. "Nein, Internet", widersprach Grant, "ich habe sie geheiratet, weil ich sie liebe."

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5326404
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/dpa/ebri/moge
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.