Leute des Tages:Kanye West gibt zu, nicht der Größte zu sein

Für den Zweitgrößten hält sich der Rapper allerdings schon. Barbra Streisand schwört auf Hausmittel und Barbara Schöneberger wäre gerne Beyoncé.

1 / 6

Kanye West

Kanye West

Quelle: AP

Der US-Rapper, 42, hat öffentlich zugegeben, dass er nicht der Größte ist. "Der einzige Superstar ist Jesus", sagte West während eines Massengottesdienstes vor 16 000 Christen in der Lakewood Church in Houston, Texas. Für den Zweitgrößten hält er sich allerdings schon: "Jetzt arbeitet der größte Künstler, den Gott je geschaffen hat, nur für ihn." (Foto: AP)

2 / 6

Barbra Streisand

Barbra Streisand

Quelle: dpa

Die US-Sängerin, 77, schwört auf Hausmittel. Ihrer Kollegin Ariana Grande, 26, die wegen Schluckbeschwerden und Bronchienschmerzen ein Konzert abgesagt hat, schickte Streisand per Twitter Genesungswünsche - und ein paar Tipps: "Trinke einen starken Vitamin-C-Drink mit Honig und natürlich Hühnerbrühe!" (Foto:dpa)

3 / 6

Jason Momoa

Jason Momoa hat eine Königspython daheim

Quelle: Jordan Strauss/dpa

Der US-Schauspieler, 40, hat seine Liebe öffentlich gemacht. "Ich liebe dich, Feuerwehr von Los Angeles", schrieb der "Aquaman"-Darsteller auf Instagram. Er sei so dankbar, dass die "Super Scoopers" die Waldbrände in Topanga unter Kontrolle gebracht hätten, wo er mit Frau, zwei Kindern, Esel, Hund und zwei Halbwölfen lebt. "Ihr habt meinen Tag gerettet." (Foto: dpa)

4 / 6

Gemma Collins

-

Quelle: DonutsAndBakewells/Wikimedia commons

Die britische TV-Berühmtheit, 38, weiß nicht, wie man ein Bett bezieht. "Ich glaube, man muss die Knöpfe auf der Innenseite haben und nicht außen, nicht wahr? Ich kann mich nicht erinnern", sagte Collins, die in Sendungen wie dem britischen Dschungelcamp oder Promi Big Brother mitgewirkt hat, dem Guardian. Für solche Dinge habe sie Angestellte. "Ich habe vermutlich seit zehn Jahren kein Bett mehr gemacht." (Foto: DonutsAndBakewells/Wikimedia commons)

5 / 6

Michael "Michi" Beck

Konzert der Fantastischen Vier

Quelle: dpa

Der Hip Hopper, 51, schöpft Kreativität aus Waldarbeit. Früher habe er sich mit den "Fantastischen Vier" zum Schreiben "in die Hütte einer Freundin im Bregenzerwald zurückgezogen und da auch mal nackt Bäume gefällt", sagte er bei einer Showpremiere in Berlin. Diese Woche träfen sie sich wieder dort, um ihre 30-Jahre-Jubiläumstour vorzubereiten, allerdings ohne das Bäumefällen: "Dafür ist es jetzt zu kalt. (Foto: dpa)

6 / 6

Barbara Schöneberger

Show - GQ Men Of The Year Award 2019

Quelle: Getty Images for GQ Germany

Die Moderatorin, 45, wäre gerne Beyoncé. "Der folge ich bei Instagram und schaue mir ihre Auftritte an. Wenn man sich das einmal angeguckt hat, dann kann man eigentlich nicht mehr auf die Bühne gehen", sagte Schöneberger der Berliner Zeitung über die US-Sängerin, 38. Sie selbst hätte auch gerne so eine "Charakterstimme, eine dreckige Soulstimme." (Foto: Getty)

© SZ.de/ick
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB