bedeckt München
vgwortpixel

Promis:George Clooney rettet Hund aus Tierheim

George Clooney

George Clooney hat einen kranken Hund adoptiert.

(Foto: dpa)

Nate ist ein Terrier und kann nicht richtig laufen - er wird aber nicht bei Clooney und Frau Amal wohnen.

Was ist passiert?

George Clooney hat einen Hund aus dem Tierheim adoptiert. Nate heißt der - und er kann nicht richtig laufen.

Warum interessiert uns das?

Wegen George Clooney. Und wegen des niedlichen Hundes.

Wie kam es dazu?

Clooney hat den Hund nicht für sich aus dem Tierheim geholt, sondern für seine Eltern. Deren Terrier ist nämlich vor Kurzem gestorben. Clooney habe Videos des Hundes auf der YouTube-Seite der Organisation "LuvFurMutts Animal Rescue" gesehen und sie seinen Eltern gezeigt. Die fanden Nate offenbar toll.

Hollywood Icon George Clooney Comes to LuvFurMutts He Does Not Shop/He AdoptsNate the Terrier’s Redemption...

Posted by LuvFurMutts Animal Rescue on Thursday, 21 January 2016

Und was ist das für ein Hund?

Nate ist ein Terrier - wie sein Vorgänger. Nur: Er ist untergewichtig und hat einen Geburtsfehler. Deswegen wollte ihn niemand adoptieren. "Mehrere Leute haben sich darum beworben, ihn zu adoptieren. Als sie ihn dann aber gesehen haben, haben sie 'Nein' gesagt", berichtet die Tierschutz-Organisation.

Und jetzt?

Muss Clooney nur noch aufhören, Werbung für Nespresso zu machen. Dann ist er offiziell der beste Mann der Welt.

Prominente Elternfreuden

Schwedens Prinz Carl Philip ist Vater geworden