Promis der Woche Harry und Meghan laden 2500 Zuschauer zur Hochzeit ein

Großbritannien fragt sich nun: Wer darf nach Windsor? Verhaltensexperten sagen der Braut Konflikte mit Schwägerin Kate voraus. Eine royale Sonderausgabe der Promis der Woche.

Wenn Prinz Harry und Meghan Markle Mitte Mai heiraten, soll alles perfekt sein in Windsor. Vorsorglich hatte ein Lokalpolitiker überlegt, während der Hochzeit die Obdachlosen aus der Stadt auszulagern. Dem Paar dürfte das weniger gefallen haben: Sowohl Harry als auch Meghan sind bekannt für ihr soziales Engagement. Nun hat der Kensington-Palast mitgeteilt, das Paar lade mehr als 2500 ganz normale Menschen als Zuschauer zu ihrer Hochzeit ein, um die Ankunft der Hochzeitsgesellschaft und die Kutschprozession zu verfolgen, wie es auf dem Twitter-Kanal des Palasts heißt. Auswahlkriterium sei nicht das perfekte Aussehen der Gäste, sondern beispielsweise die Mitarbeit bei wohltätigen Organisationen.

Bild: REUTERS 2. März 2018, 12:242018-03-02 12:24:22 © SZ.de/dpa/eca/afis/rus