Tanzbär Bobo

René Peter Baumann, 50, besser bekannt als DJ Bobo, hat nicht so viele Beliebheitsumfragen gewonnen wie die Obamas. Dafür hat er gmehr Platten verkauft. Seine Hochzeit waren die Neunziger, zu seinem Glück waren gerappte Zeilen zu Dance-Beats damals sehr gefragt, genau wie Choreografien hopsender Menschen. Bevor DJ Bobo einer der "meistunterschätzten Musiker, die es überhaupt gibt" wurde, wie er sich in einem Interview selbst nannte, machte er eine schwere Zeit durch. In seiner Jugend sei er sehr schüchtern und gehemmt gewesen. "Die Jungs mit den Mofas hatten es einfacher bei den Mädels", sagte der Schweizer der Münchner Boulevardzeitung tz. Um besser anzukommen, habe er mit dem Tanzen begonnen. In einer Tanzschule sei er aber nie gewesen. Er habe sich alles vor dem Spiegel selbst beigebracht.

Bild: dpa 28. Dezember 2018, 17:242018-12-28 17:24:45 © SZ.de/vs/rus