Leute:Verdammt, ich lieb mich

Lesezeit: 2 min

Ob Avril Lavigne auf diesem Foto andere Menschen oder nur sich selbst im Spiegel anlächelt, ist nicht überliefert. (Foto: Jordan Strauss/dpa)

Avril Lavigne findet sich selbst recht großartig. Sophie Turner erhielt nach Liebeskummer Beistand von Taylor Swift. Und Sänger Sasha spricht nach längerer Krankheit von seiner Genesung.

Avril Lavigne, 39, Sängerin, verteilt Komplimente in eigener Sache. "Ich bin verdammt fantastisch", sagte sie im "Call Her Daddy"-Podcast. "Ich würde mit mir ausgehen." Lavigne sei eine tolle Köchin und habe etwa Freude daran, das Haus zu dekorieren. Demnach könne sie es gut nachvollziehen, wenn jemand mit ihr zusammen sein möchte. Sich selbst hält sie mehr für einen Typ, der für ernsthaft gemeinte Beziehungen gemacht sei als nur für unverbindliche Dates, sagte sie. Ob sie derzeit in einer Beziehung ist, beantwortete sie nicht. Allgemein empfehle sie aber, sich einen zuverlässigen Partner zu suchen. "Denn wenn man das nicht hat, wird man sich in der Beziehung nie geerdet fühlen, und man wird sich im Kreis drehen."

(Foto: Jordan Strauss/dpa)

Sophie Turner, 28, Schauspielerin, holte sich Rat von ganz oben. Eigenen Angaben zufolge hatte Turner nach ihrer Trennung von US-Sänger Joe Jonas, 34, wertvolle Unterstützung von Taylor Swift, 34, Sängerin, bekommen. "Taylor war für mich in diesem Jahr eine absolute Heldin", sagte Turner der britischen Vogue. Turner und Jonas hatten vergangenen September nach vier Jahren Ehe ihre Trennung verkündet. Im September tauchten auch Fotos von Turner und Swift auf, wie sie in New York gemeinsam ausgingen. Dem Vogue-Interview zufolge kontaktierte Turner auf der Suche nach einer Wohnung in New York die Popsängerin. Daraufhin habe Swift der Britin angeboten, mit den Töchtern bei ihr einzuziehen. "Ich war noch nie jemandem so dankbar wie ihr, denn sie hat meine Kinder und mich aufgenommen und uns ein Zuhause und einen sicheren Ort gegeben", erklärte Turner nun. "Sie hat wirklich ein Herz aus Gold." Swift hat aber auch Joe-Jonas-Expertise: Als 18-Jährige war sie für kurze Zeit ebenfalls mit ihm zusammen.

(Foto: Rolf Vennenbernd/dpa)

Sasha, 52, Sänger, brauchte Monate, um zu genesen. Im November 2023 musste er seine gesamte Tour absagen, was mit einer Erkrankung zusammenhing, die zu einer Lungenentzündung führte. "Es war eine heftige Infektion, deren Verlauf und Genesung lange dauerte", sagte er Bild. "Das war länger, als ich jemals etwas mit mir herumgeschleppt habe." Zwei, drei Monate habe es gedauert, bis er wieder Treppen hochgehen konnte, "ohne zu keuchen oder mich am Geländer festzuhalten". Geholfen habe ihm bei der Genesung Sport. "Die Fitness kommt, weil ich fast jeden Morgen mit meiner Frau Julia anderthalb Stunden schnell durch die Gegend gehe - eine Mischung aus Walking und Jogging."

© SZ/dpa/lask - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: