Prominente der WocheVersöhnungen, Beleidigungen und verlorener Speck

Warum Elton John einer Modemarke vergibt, Heidi Klum ein Video für Donald Trump dreht und eine Zeichentrickfigur auf einmal schlank ist.

Elton John beendet Boykott von Dolce & Gabbana

Doch keine "Kinder der Chemie": Der italienische Modedesigner Domenico Dolce (57) hat sich für seine Aussage über "synthetische Babys" entschuldigt - als Reaktion erklärt Popstar Elton John (68) seinen Boykott des Labels Dolce & Gabbana für beendet. "Da sie reinen Tisch gemacht haben, freuen wir uns darauf, ihre Designs wieder zu tragen", schrieb der Engländer auf der Fotoplattform Instagram. Dolce hatte im vergangenen März Kinder, die per In-vitro-Fertilisation gezeugt wurden, als künstlich bezeichnet und von "gemieteten Gebärmüttern" gesprochen - sehr zum Ärger Elton Johns, der mit seinem Mann zwei Kinder hat, die von einer Leihmutter zur Welt gebracht wurden.

Bild: dpa 21. August 2015, 20:052015-08-21 20:05:55 © SZ.de/dpa/afp/dow/feko/dd