bedeckt München

Prominente der Woche:Ein folgenschwerer Tweet

Der Sohn von Michael Jackson wird auf Twitter deutlich. Herzogin Catherine absolviert ihr erstes Staatsbankett und die Wulffs heiraten - nochmal. Die Promimeldungen der Woche.

5 Bilder

Prince Jackson

Quelle: picture alliance / AP Images

1 / 5

Seit sie auf der Welt sind, wird darüber spekuliert, ob Michael Jackson tatsächlich der leibliche Vater von Prince Michael, Paris und Prince Michael II. ist. Jetzt hat sich der älteste Sohn des 2009 verstorbenen "King of Pop" zu Wort gemeldet. Auf Twitter schrieb der 18-Jährige: "'The blood of the covenant is thicker than the water of the womb' I was raised by my dad with my brother and sister." Grob übersetzt: Wichtiger als biologische Eltern ist, wer dich aufgezogen hat. Damit reagierte Jackson auf den Angriff eines Twitter-Nutzers, der geschrieben hatte: "Jeder weiß, dass du ein Rowe-Klein und KEIN Jackson bist." Jacksons ehemaliger Hautarzt Arnold Klein hatte nach dessen Tod versucht, das Sorgerecht für die drei Jackson-Kinder zu bekommen. Seiner Aussage zufolge habe der Sänger ihn um eine Samenspende für seine damalige Frau Debbie Rowe, die zuvor als Krankenschwester bei Klein gearbeitet hatte, gebeten.

Kim Kardashian

Quelle: dpa

2 / 5

Die hochschwangere Kim Kardashian feiert ihren 35. Geburtstag ganz brav im Kino und guckt sich mit Ehemann Kanye West den neuen "Steve Jobs"-Film an. Natürlich holen die beiden dafür nicht einfach zwei Tickets an der Kinokasse. West hat den gesamten Saal für Freunde und Familie gemietet und sich außerdem noch etwas überlegt: Alle weiblichen Gäste mussten sich Babybauch-Attrappen umschnallen. "Mein Ehemann überrascht mich immer wieder", schreibt Kardashian auf Instagram. Umgeben von lauter Schwangeren habe sie genüsslich Süßes essen können.

Puppe namens ´Bastian" im Wehrmachts-Look

Quelle: dpa

3 / 5

Der heißt nur zufällig so wie er aussieht: Eine chinesische Spielzeugfirma verkauft eine Plastikfigur im Soldatenlook des Zweiten Weltkriegs. "Bastian" heißt sie und sieht Fußballnationalspieler Schweinsteiger verdächtig ähnlich. Der Hersteller bestreitet jedoch, den Fußballer als Vorbild verwendet zu haben. Schweini wehrt sich und will juristisch gegen den Verkauf der Figur in Europa vorgehen.

State Visit Of The President Of The People's Republic Of China - Day 2

Quelle: Getty Images

4 / 5

Kate trifft Kommunismus: Bei ihrem ersten Staatsbankett strahlt Herzogin Catherine mit ihrem Diadem um die Wette. Zu Gast war Chinas Staatspräsident Xi Jinping. Die Frau von Prinz Willliam trug zu diesem Anlass zum dritten Mal ein "Krönchen". Ausgeliehen hat sie sich das Schmuckstück von Queen Elizabeth II., die ihrerseits den Kopfschmuck von ihrer Mutter geerbt hat.

Germany Celebrates 25 Years Since Reunification

Quelle: Getty Images

5 / 5

Eigentlich wollten sie sich scheiden lassen - doch dann die überraschende Wende: Bettina und Christian Wulff haben nach öffentlichem Ehedrama und kurzfristiger Trennung überraschend noch mal geheiratet und auf ihre standesamtliche Trauung von 2008 im Sommer jetzt die kirchliche Zeremonie drauf gesetzt. Das Ja-Wort gaben sie sich im privaten Kreis.

© SZ.de/tamo/jana
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema