Prominente:Adele ist jetzt verheiratet

Adele Live 2017 - Brisbane

Adele bei ihrem Auftritt im australischen Brisbane.

(Foto: Getty Images)

Kaum etwas macht so viel Spaß, wie ein lang gehütetes Geheimnis zu verraten, findet die britische Sängerin.

Was ist passiert?

Adele ist nicht mehr auf dem Markt, jedenfalls nicht als potenzielle Ehefrau. "Ich bin jetzt verheiratet", hat die britische Popsängerin bei einem Auftritt im australischen Brisbane verkündet. Mit ihrem Ehemann Simon Konecki ist die 28-Jährige schon viele Jahre liiert. Die beiden haben einen vierjährigen Sohn.

Ihr Geständnis auf der Konzertbühne packte sie in eine Liebeserklärung an das Verliebtsein. "Das Gefühl, wenn du dich erstmals in jemanden verliebst, ist das beste Gefühl der Welt", sagte die Sängerin. "Und ich bin verrückt nach diesem Gefühl." Allerdings könne sie es jetzt, da sie verheiratet sei, nicht mehr durchleben.

Warum ist das interessant?

Eine lange, skandalfreie Beziehung zu einem millionenschweren Geschäftsmann, dazu ein gemeinsames Kind - da liegt es doch nahe, dass die beiden heiraten. Jahrelang wurde spekuliert: Sind sie ein Ehepaar oder nicht? Adele hat ihr Hochzeits-Geheimnis lange gehütet, ihre Privatsphäre ist ihr heilig. Mit ihrem Schweigen hat sie aber nur noch mehr Gerüchte ausgelöst.

Kommt die Hochzeit völlig überraschend?

Eigentlich nicht. Aufmerksame Fans wurden schon vor ein paar Wochen stutzig. Bei der Verleihung der Grammy Awards Mitte Februar hatte Adele "meinem Mann und meinem Sohn" gedankt. "Ihr seid der einzige Grund dafür, dass ich das mache." Ein Sprecher von Adele hatte danach bestritten, dass die Sängerin mit dem Statement ihre Hochzeit bestätigt habe. Auch in einem späteren Interview hatte Adele Konecki lediglich als "meinen Partner" bezeichnet. Jetzt ist die Wahrheit also raus. Wann genau die Hochzeit stattgefunden hat, verriet die Sängerin aber trotzdem nicht.

Was bedeutet das für Adeles Musik?

Ihre Songs sind melancholisch, handeln oft von Liebeskummer und Trennungen. Mit ihrem Stil ist sie sehr erfolgreich und hat unter anderem bereits 15 Grammys gewonnen. So traurig ihre Lieder klingen, Adele ist mittlerweile ein ziemlich glücklicher Mensch. Endlich hat sie das auch mal öffentlich gemacht. Vielleicht überrascht Adele bald mit dem ein oder anderen fröhlichen Stück.

© SZ.de/AFP/dpa/lot/olkl
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB