bedeckt München 21°
vgwortpixel

Promiblog zu Victoria Beckhams Miene:Mädchen, lach doch mal

Sie kann doch lachen! Als Beweis veröffentlichte David Beckham dieses Foto seiner Ehefrau auf Facebook

(Foto: Facebook/Süddeutsche.de)

Victoria Beckham ist für vieles bekannt: für ihre Vergangenheit als Posh Spice, für ihre Mode - und ihr Image als ewiger Sauertopf. Ehemann David will das nicht länger hinnehmen. Auf Facebook veröffentlicht er ein Foto zur Ehrenrettung des Lächelns seiner Frau.

Finster, verkniffen, sauertöpfisch, schmallippig, missvergnügt, unantastbar, miesepetrig: Dafür, dass Victoria Beckhams Gesichtsausdruck immer derselbe zu sein scheint, wurden schon erstaunlich viele Adjektive gefunden, um ihn zu beschreiben.

Dabei ist die 39-Jährige für vieles bekannt: Als Posh Spice sang sie in den Neunzigerjahren in der Girlband Spice Girls, mit Ex-Fußballspieler David Beckham hat sie vier Kinder und mittlerweile hat sie sich als erfolgreiche Modedesignerin einen Namen gemacht. Am interessantesten aber scheint immer dieser kühle, undurchdringliche Blick zu bleiben, mit dem Victoria sicherlich jeden Wer-zuerst-blinzelt-Wettbewerb gewinnen könnte.

Das will Ehemann David Beckham nicht länger hinnehmen: Auf Facebook veröffentlicht er ein privates Foto von Victoria, auf dem sie so ganz anders aussieht als auf den vielen Aufnahmen der Paparazzi: fliegendes Haar, Fältchen um die Augen, und - das ist das Wichtigste - ein breites Lachen. "Seht, ich habe euch gesagt, dass sie lächelt", schreibt Beckham darunter. Seine Fans bestaunen es wie ein seltenes Naturereignis: ehrfürchtig und freudig. Etwa 300.000 Nutzern gefällt die Fotografie bislang.

Schon oft musste sich Victoria für ihren Gesichtsausdruck rechtfertigen: In einem Interview mit der Huffington Post sagte sie über die vielen Bilder ihrer sauren Miene: "Ich sehe sie mir an und denke: 'Meine Güte, du launische Kuh.'" Und im Jahr 2008 soll sie einmal gestanden haben: "Ich glaube, mein Gesicht sieht einfach so aus."

Abseits von seiner Funktion als Beweisfoto für alle Zweifler und als Ehrenrettung des Lächelns der ewig Bitteren ist Beckhams Foto auch aufgeladen mit Metaphorik: Verschwommen und unscharf wohnt der Aufnahme etwas Flüchtiges, Vergängliches inne. So wie seinem Inhalt auch.