Leute des Tages:Duschen auf Demokraten-Art

Donald Trump muss seine Haare künftig wieder mit weniger Wasser waschen, Gillian Anderson befreit sich von unbequemer Unterwäsche, und Ashton Kutcher hört auf seine Frau.

2021 CPAC Conference Features Donald Trump And Conservative Luminaries
(Foto: Brandon Bell/AFP)

Donald Trump, 75, ehemaliger US-Präsident, muss nun wieder auf demokratische Weise Haare waschen. Joe Biden, 78, aktueller US-Präsident, machte ein Gesetz seines republikanischen Vorgängers rückgängig, das einen höheren Wasserdurchfluss bei Duschköpfen erlaubte. Trump hatte sich während seiner Amtszeit darüber beschwert, dass er aufgrund der Begrenzung der Duschköpfe nicht nass genug werde. Die Begrenzung auf maximal 9,5 Liter pro Minute war im Jahr 1992 eingeführt worden, um Wasser einzusparen. Die Trump-Administration gestattete hingegen 9,5 Liter pro Minute und Düse.

08 10 2018 London United Kingdom Gillian Anderson Actress Gillian Anderson delivers 350 000
(Foto: Gustavo Valiente/imago/i Images)

Gillian Anderson, 52, US-Schauspielerin, hat sich in der Zeit des Corona-Lockdowns von Kleidungszwängen befreit. "Ich trage keinen BH mehr", sagte die zweimalige Golden-Globe-Gewinnerin ("Akte X", "The Crown") in einer Instagram-Fragestunde. "Es tut mir leid, aber es ist mir egal, ob meine Brüste bis zum Bauchnabel hängen. Ich trage keinen BH mehr." Es sei "einfach zu verdammt unbequem". Im Lockdown habe sie am liebsten Jogginghose und Kapuzenpulli getragen.

Ashton Kutcher
(Foto: Mark Lennihan/AP)

Ashton Kutcher, 43, US-Schauspieler, hat Flugverbot. "Meine Frau hat mich daran erinnert, dass es wohl eher keine kluge Familienentscheidung sei, ins All zu fliegen, wenn wir kleine Kinder haben", sagte er dem US-Nachrichtendienst Cheddar News. Kutcher hätte eigentlich ein Ticket für den nächsten Weltraumflug des britischen Milliardärs Richard Branson gehabt, hat dieses nun aber an dessen Unternehmen "Virgin Galactic" zurückverkauft. Der Schauspieler ist seit 2015 mit seiner Kollegin Mila Kunis liiert, das Paar hat eine sechs Jahre alte Tochter und einen vier Jahre alten Sohn.

Hubertus Meyer-Burckhardt wird 65
(Foto: Christophe Gateau/dpa)

Hubertus Meyer-Burckhardt, 64, Talkshow-Gastgeber, Filmproduzent und Buchautor, denkt kurz vor seinem 65. Geburtstag noch lange nicht ans Aufhören. "Ruhestand - da ist ja das Wort stehen drin, das Wort Stillstand", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Das komme für ihn überhaupt nicht infrage. "Bei dem Wort Ruhestand kriege ich Hautausschlag."

© SZ/AP/dpa/nas
Zur SZ-Startseite
Billionaire Richard Branson reacts on board Virgin Galactic's passenger rocket plane VSS Unity after reaching the edge of space above Spaceport America

SZ PlusMeinungMilliardäre im All
:Wer hat die größten?

Richard Branson, Jeff Bezos und Elon Musk legen einen kindischen Wettbewerb hin. Das ist unbedingt zu begrüßen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB