Leute des Tages:"Ich lebe als Transfrau"

Tommy Dorfman will keine männlichen Rollen mehr spielen, Bennifer posieren auf einer Party, und Billie Eilish hat bei Lil Wayne geklaut.

Streaming-Star Tommy Dorfman
(Foto: dpa)

Tommy Dorfman, 29, US-Schauspielerin, hat kein Interesse mehr daran, in Filmen männliche Rollen zu spielen. "Seit nun einem Jahr habe ich mich privat als Frau identifiziert und als solche gelebt - als eine Transfrau", sagte Dorfman dem US-Magazin Time. Ihren männlichen Namen will sie nicht ändern. "Ich wurde nach dem Bruder meiner Mutter benannt, der einen Monat nach meiner Geburt verstarb, und ich fühle mich mit diesem Namen sehr verbunden", so Dorfman. "Das hier ist eine Evolution von Tommy. Ich werde mehr Tommy." Dorfman hatte in der erfolgreichen US-Serie "Tote Mädchen lügen nicht" den offen homosexuellen Schüler Ryan Shaver gespielt. Ihre erste Rolle als Frau habe sie bereits vergangenes Jahr von der Schauspielerin und Produzentin Lena Dunham bekommen, sagte sie nun.

Leute des Tages: undefined
(Foto: imago stock&people)

Ben Affleck und Jennifer Lopez, 48 und 51, wahrscheinlich wieder Bennifer, sind zusammen auf einem Foto zu sehen, aber nur, wenn man ganz genau hinschaut. Die US-Schauspielerin Leah Remini teilte auf Instagram ein Video, in dem die Kamera über Schnappschüsse von ihrer Geburtstagsparty Mitte Juni schwenkt. Auf einem Schwarzweiß-Bild posiert sie zusammen mit dem ehemaligen und nun wohl wieder vereinten Hollywood-Paar: Lopez schmiegt sich an Afflecks Schulter, während er den Arm um sie gelegt hat. Amtlich offiziell haben Lopez und Affleck ihr Comeback bislang nicht gemacht, sich aber bereits öffentlichkeitswirksam zusammen in einem Schlafzimmer aufgehalten. Der Schauspieler und die Schauspielerin aus den USA waren bereits von 2001 bis 2004 ein Paar.

Polizeipräsident Andreas Stenger
(Foto: Uwe Anspach/dpa)

Andreas Stenger, 58, Chef des Landeskriminalamts von Baden-Württemberg, muss bei Fernsehkrimis schmunzeln. Er schaue sich gerne den einen oder anderen Krimi an, auch wenn die Fälle mit dem wahren Polizistenleben wenig zu tun hätten. "Ich sehe das als reine Unterhaltung", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Aufklärung sei zum Beispiel nicht das Werk eines Einzelnen, sondern Teamarbeit. "Wir haben keinen einzelnen Kommissar, der in desolaten eigenen sozialen Verhältnissen lebt und eine Fülle von Problemen hat und der innerhalb von 90 Minuten den Mord im Alleingang klärt."

Sängerin Billie Eilish
(Foto: John Locher/dpa)

Billie Eilish, 19, US-Sängerin, hat zugegeben, bei Lil Wayne, 38, US-Rapper, geklaut zu haben. Im Alter von 15 Jahren sei sie einmal in einem Interview gefragt worden, was sie denn mache, wenn sie gerade keine Musik mache, erzählte sie der australischen Ausgabe der Vogue. Sie habe geantwortet: "Sogar wenn ich keine Musik mache, mache ich Musik." Das sei aber gar nicht wahr gewesen. "Lil Wayne hat das mal in einem Interview gesagt und ich fand, das klang cool."

© SZ/dpa/nas/odg
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB