Leute:Kommt in meine Arme!

Lesezeit: 2 min

Leute: Überraschungsbesuch aus Hollywood: Angelina Jolie mit ukrainischen Kindern in Kiew.

Überraschungsbesuch aus Hollywood: Angelina Jolie mit ukrainischen Kindern in Kiew.

(Foto: Maksym Kozutsky/AP)

Angelina Jolie besucht Geflüchtete in der Ukraine, Prinz Charles wünscht sich eine Verjüngungskur, und Dolly Parton hat ihre Einstellung zu Ruhm und Ehre geändert.

Angelina Jolie, 46, US-Schauspielerin, hat in der Westukraine geflüchtete Menschen mit einem Besuch überrascht. Jolie habe unter anderem in einem Krankenhaus Kinder besucht, die bei einem Raketenangriff auf den Bahnhof im ostukrainischen Kramatorsk verletzt wurden, teilte die Verwaltung des Gebiets Lwiw mit. Fotos zeigen, wie sie Kinder in den Arm nimmt und Selfies mit medizinischem Personal macht. "Für uns alle war der Besuch unerwartet", sagte Gouverneur Maxym Kosyzkyj. Viele Menschen hätten ihren Augen nicht getraut. In einem Video war außerdem zu sehen, wie Jolie während eines Luftalarms in einen Luftschutzkeller eilt. In sozialen Netzwerken verbreitete sich zudem ein Clip, der die Schauspielerin in einem Café in Lwiw zeigen soll.

Leute: undefined
(Foto: John Locher/AP)

Dolly Parton, 76, US-Country-Ikone, ist doch für Ruhm und Ehre empfänglich. Sie würde einen Platz in der "Rock and Roll Hall of Fame" nicht ausschlagen, sagte die Sängerin dem US-Radiosender NPR. Sie hätte inzwischen erfahren, dass diese Ehrung nicht nur für Rockmusiker gelte. Die Ruhmeshalle in Cleveland im Bundesstaat Ohio hatte im Februar 17 Nominierungen für dieses Jahr bekannt gegeben. Als Anwärter wurden neben Parton unter anderem Eminem, Lionel Richie, Carly Simon sowie die Bands Duran Duran, Judas Priest und Rage Against The Machine genannt. Sie fühle sich sehr geschmeichelt, aber sie habe nicht das Gefühl, dieses Recht zu verdienen, teilte Parton daraufhin mit. Sie würde sich "respektvoll zurückziehen". Kurz danach gab die Ruhmeshalle bekannt, dass Parton dennoch wählbar bleibe, denn die Stimmzettel seien bereits an die 1100 Wahlberechtigten - Musik-Experten, Künstler und Fans - verschickt worden. Im Mai soll die Entscheidung fallen, wer in das Museum aufgenommen wird.

Leute: undefined
(Foto: Andrew Milligan/dpa)

Prinz Charles, 73, britischer Thronfolger, wünscht sich eine Verjüngungskur. Der älteste Sohn der Queen rief laut einem Bericht der Nachrichtenagentur PA dazu auf, alte Wälder aufzufrischen. Es handle sich um kostbare, schwindende Vermögenswerte, die die Artenvielfalt unterstützten und das schönste Material für Handwerker lieferten, sagte er in einer Videobotschaft zur Vorstellung eines Verzeichnisses alter Wälder und Bäume, das der Queen anlässlich ihres 70. Thronjubiläums gewidmet wird. Diese Kostbarkeiten müssten für zukünftige Generationen erhalten bleiben. In dem neuen Naturverzeichnis sind 70 alte Wälder und 70 Bäume aufgelistet, unter anderem der Apfelbaum in der Grafschaft Lincolnshire, der den Mathematiker Isaac Newton zu der Frage veranlasst haben soll, warum Äpfel immer auf den Boden fallen.

Leute: undefined
(Foto: Philip Davali/Ritzau Scanpix/AP)

Isabella, 15, Nummer drei der dänischen Thronfolge, hat sich unkonventionell konfirmieren lassen. Bei den Feierlichkeiten in der Kirche von Schloss Fredensborg brach die Prinzessin nach Aussage dänischer Adelsexperten mit der Tradition und trug kein Kleid, sondern einen cremefarbenen Hosenanzug. Der Gottesdienst sei "fantastisch" gewesen, sagte die Prinzessin laut dänischen Medienberichten. Isabella ist das zweite Kind von Kronprinz Frederik und seiner Frau Mary.

Leute: undefined
(Foto: Michael Nelson/dpa)

Dan Aykroyd und Donna Dixon, 69 und 64, kanadisch-amerikanisches Schauspielerpaar, definieren das Konzept Rubinhochzeit neu. "Nach 39 Ehejahren gehen wir nun getrennte Lebenswege", teilten sie dem Promi-Magazin People in einer gemeinsamen Erklärung mit, "wir bleiben aber verheiratet und als Eltern und Geschäftspartner miteinander verbunden." Aykroyd und Dixon hatten sich 1983 am Set für den gemeinsamen Comedy-Film "Dr. Detroit" kennengelernt und noch im selben Jahr geheiratet. Danach standen sie mehrere Male gemeinsam vor der Kamera, unter anderem in "Unheimliche Schattenlichter", "Spione wie wir" und "Der Couch-Trip". Sie haben drei erwachsene Töchter. Dixon zog sich in den 1990er-Jahren aus dem Filmgeschäft zurück.

Zur SZ-Startseite
15-05-2021 Denmark Danish royal family attend the confirmation ( Belijdenis) of Prince Christian in Fredensborg castle

SZ PlusDänemark
:Ihre Majestät, die Künstlerin

Sie entwirft Bühnenbilder für Netflix, illustriert den "Herr der Ringe" und ist auch noch Dänemarks Staatsoberhaupt: Margrethe II. gilt als die coolste Königin von allen. Eine Audienz auf Schloss Amalienborg.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB