Japans Kaiserfamilie:Prinzessin Mako sucht die Freiheit

Japanische Prinzessin Mako und Verlobter Kei Komuro

Die japanische Prinzessin Mako und ihr Studienfreund Kei Komuro sind seit vier Jahren verlobt.

(Foto: picture alliance)

Die Nichte des japanischen Kaisers möchte ihren bürgerlichen Freund heiraten und zu ihm nach New York ziehen. Dafür ist sie bereit, auf ihren Status und die millionenschwere Mitgift zu verzichten.

Von Thomas Hahn, Tokio

Der Tag der Freiheit rückt näher für Prinzessin Mako. Zumindest sieht es so aus. Im Oktober will sie ihre Ehe mit dem bürgerlichen Jura-Absolventen Kei Komuro eintragen lassen, meldet die Nachrichtenagentur Kyodo. Die Hochzeit soll wohl Ende des Jahres stattfinden, und zwar ohne das übliche kaiserliche Zeremoniell, wie etwa die Zeitung Asahi mit Verweis auf informierte Kreise berichtet, denn die japanische Öffentlichkeit hält Komuro, 29, nicht für die richtige Wahl. Prinzessin Mako, ebenfalls 29, Nichte des Kaisers Naruhito, älteste Tochter des Kronprinzen Fumihito, überlegt deshalb angeblich auch, auf die staatliche Mitgift von wahrscheinlich rund 150 Millionen Yen, 1,15 Millionen Euro, zu verzichten, die ihr als scheidendem Mitglied des Kaiserhauses eigentlich zustünde. Sie will schon bald zu Kei Komuro nach New York ziehen, und man darf wohl davon ausgehen, dass sie mit ihm ein halbwegs selbstbestimmtes Leben führen möchte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
A man peering out of the top of another man s head PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright RalfxH
Psychologie
Besonders anfällig für Verschwörungsmythen
Lena Meyer Landrut; Lena Mayer-Landrut
Lena Meyer-Landrut
"Eine ständige Faust ins Gesicht"
Psychologie
Wie man Menschen überzeugt
Pro und Contra Abtreibungsdemonstrationen in München
Ungewollt schwanger
Und draußen singen sie "Maria-Erbarme-Dich"
Portrait of Peter Handke after Nobel award; Peter Handke im Interview
Nobelpreisträger im Interview
"Ich bin geächtet"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB